DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Pelz und Leder

Die Entscheidung, keine tierischen Lebensmittel mehr zu essen, traf Phoenix gemeinsam mit seiner Familie, berichtete der Schauspieler in einem Interview. Zu dem Zeitpunkt war er zwischen drei und vier …

Anmerkung: Es ist ganz hervorragend, dass auch „Kunstpelz“ verboten ist, weil er schwer von Echtpelz zu unterscheiden ist, aber nach meiner Meinung eine (wahrscheinlich) ungewollte Werbung für …

„Die Beschlagnahmung von 69 Schals aus Shahtoosh-Wolle zwischen Dezember und Januar zeigt, dass der illegale Handel mit den «Schals der Schande» nach wie vor floriert. Für diese 69 Schals sind ca 300 …

Mi., 15.01.20 | 21:45 Uhr ARD

 

„Die Pelzzuchtindustrie in Deutschland ist seit dem vergangenen Jahr Geschichte. Damals schloss die letzte Nerzfarm in Deutschland. Zu hoch wurden hier die Anforderungen …

„Zuspruch und E-Mails an den Zoo trafen derweil aus ganz Deutschland ein. Sie hätte nicht erwartet, dass für tote Menschenaffen Kerzen aufgestellt werden, sagte Zoosprecherin Petra Schwinn. ‚Die …

„Nach dem Tod von Menschenaffen im Krefelder Zoo in der Silvesternacht ist die Trauer groß. Dass sie eingesperrt waren, bekümmert dagegen nur wenige.“

 

„Unsere Empathie für die Tiere geht jedoch nur …

„Doch dass es für die CO2-Bilanz kaum ein übleres Kaliber als die Industrielle Viehzucht gibt, ist auch klar. Insofern ist die Wende zum veganen Innenraum durchaus ein Schritt in die richtige …

„Die Verschmutzung des Planeten ist nur die Spiegelung im Außen von einer psychischen Verschmutzung im Inneren, ein Spiegel für die Millionen von unbewussten Menschen, die keine Verantwortung für …

„In Europa ist Dänemark führend. Hier werden auf den rund 1600 Farmen mehr als 17 Millionen Nerze gezüchtet, deren Felle für umgerechnet 635 Millionen Euro verkauft wurden. Anders als in Polen, …

„Nachdem der Verband der deutschen Lederindustrie (VDL) den veganen Handtaschenhersteller Nuuwai wegen der Verwendung der Bezeichnungen „Apfelleder“ und „veganes Leder“ verklagt hatte, gab das …

„Über 70 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Flächen werden für die Produktion von Futtermitteln und als Weideflächen für die Massentierhaltung beansprucht.“

 

„Ganze 98 Prozent des weltweit …