DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Klimawandel

Besonders bemerkenswert: „Jeder einzelne kann etwas ändern: Um 49 % kann jemand die durch seine Ernährung entstandenen CO2-Emissionen reduzieren, wenn er/sie keine tierischen Produkte isst.“

 

https:// …

Und die ahnungslosen Menschen bejubeln sie noch.

 

„Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht.“ – …

Anmerkung: Obwohl es jetzt schon schwer erträglich ist, die widerlichen Verbrechen der Menschheit hilflos ansehen zu müssen (Massenmord an Tieren, vergiftete Umwelt, Massenmord an täglich 6.000 – …

Anmerkung: Offen gesagt, halte ich die Klimaleugner für Volldeppen. Denn sollte die unwahrscheinliche Annahme, dass der menschengemachte Klimawandel nur eine Fiktion ist, tatsächlich zutreffen, dann …

Anmerkung: Es sieht alles danach aus, dass es bereits zu spät ist. Was für eine Schande und was für ein Verbrechen gegen die Tiere und gegen die Menschen der armen Entwicklungsländer, die in aller …

Laut der UN hat der Einsatz von Tieren zur Nahrungsmittelproduktion „uns an den Rand einer Katastrophe gebracht“. Die UN weiter: „Die zerstörerischen Auswirkungen der Tierhaltung auf unsere Umwelt …

„‘Wir entkommen nicht den vielen Verbindungen von Wasser, der Gesundheit des Ökosystems, Energie, Nahrung, dem Wohlbefinden der Ureinwohner, urbanen Systemen, Landverbrauch, Transport, Gesundheit und …

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ - Weissagung der Cree-Indianer

 

https://www.sueddeuts …

„Bolsonaro ist der Wunschkandidat der Großgrundbesitzer und Rinderzüchter, der Rohstoff- und Holzkonzerne. Sie wollen die Amazonas-Wälder unbehelligt roden und ausbeuten; wie zu Zeiten der …

„Richtig teuer kann es aber ab 2021 werden: Wenn Deutschland nicht deutlich weniger CO2 ausstößt als bislang geplant, drohen jährliche Zahlungen an andere EU-Staaten, die sich bis 2030 auf ‚30 bis 60 …