DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Klimawandel

«Laut einer Studie der Cornell University aus dem Jahr 1997 werden in den Vereinigten Staaten 129 Millionen Hektar für die Fleischproduktion genutzt. Allerdings wird für die Gemüseproduktion eine …

«37 Forscher der Eat-Lancet-Kommission haben dazu eine „Planetary Health Diet“ entwickelt. 13 Gramm Ei, 28 Gramm Fisch und 14 Gramm Fleisch darf man pro Tag essen. Aber es geht auch leichter. Essen …

«Die Agarausgaben der EU machen den zweitgrössten Teil des EU-Budgets aus. Rund ein Viertel davon war bisher für den Klima- und Umweltschutz vorgesehen – und so gut wie nutzlos. Zu diesem Schluss kam …

«Unnötigen Konsum vermeiden und beim Einkaufen auf Bio setzen. Viel mit dem Rad fahren und lieber den Zug als das Auto oder Flugzeug nehmen. Den größten Einfluss hat man auf individueller Ebene aber …

«In den letzten Regenwäldern Nigerias recken sich spektakuläre Bäume in den Himmel. Der Dschungel ist Lebensraum von Gorillas, Schimpansen und Elefanten. Doch grassierender, illegaler Holzeinschlag …

Förderkreises Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. weist in seinem neusten Sonder-Newsletter auf die nächste Vortragsveranstaltung hin, die im Rahmen unseres „Forum Biozyklisch-Veganer Anbau“ stattfindet:

 …

«Das Leben auf der Erde kann sich von einem drastischen Klimaumschwung erholen, indem es neue Arten hervorbringt und neue Ökosysteme schafft», heisst es in dem Berichtsentwurf. «Menschen können das …

«Für die Analyse hatte der WWF zwischen Ende April und Ende Mai 922 Grillfleisch-Angebote in den Werbeprospekten von acht deutschen Supermarktketten erfasst. Konkret wirbt der Einzelhandel demnach mit …

«Das Eis der Antarktis und auch der Arktis gilt Forschern daher als sogenanntes Kippelement oder Kipppunkt, denn letztlich würde der Erwärmungsprozess noch steigen und sich selbst befeuern. Die Erde …

Für den gesunden Menschenverstand ist das einfach unfassbar: Das Schweizervolk sagte NEIN zu reinem Trinkwasser, pestizidfreier Landwirtschaft und zum CO2-Gesetz.

 

Eine Stellungnahme von Greenpeace:

 

 …

Tierprodukte sind die Hauptursache der Klimakrise. Über die Klimakrise redet man zwar auf dem G7-Gipfel, verspeist aber die klimaschädlichsten Tierprodukte und noch dazu Fisch, obwohl die Weltmeere …

«Ihre persönliche Lebensführung geht mich nichts an. Sie können von mir aus einen Schweinebraten essen und danach nach Mallorca fliegen, so oft Sie wollen. Meine Aufgabe als Politiker ist es, an den …

Ein erstaunlicher Bericht. Die Landwirtschaft soll lediglich für 8 % der deutschen klimaschädlichen Gase verantwortlich sein. Weltweit sind es aber nach verschiedenen Quellen viel mehr. Tierprodukte …

«Am Sonntag teilte Annalena Baerbock im BILD-Politik-Talk mit, dass bei ihr auch „Fleisch und Würstchen“ auf den Grill kommen und es Menschen hierzulande freigestellt ist, wie sie sich ernähren. PETA …

«Wissenschaftler der Cambridge University haben untersucht, wie viel Prozent der globalen Ökosysteme noch völlig intakt sind. Das sind laut ihrer Definition Ökosysteme, die drei Kriterien erfüllen: …

«Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie es sein kann, dass Fleisch weniger kostet als Gemüse? Oder warum Würstchen aus Schweinefleisch viel billiger sind als Würstchen aus Soja oder …

Unsere Beziehung zur Natur ist gestört. Die Umwelt- und globalen Gesundheitskatastrophen, die wir erleben, sind miteinander verbunden.

 

Unser Nahrungsmittelsystem ist das Zentrum des Problems.

 

In …

«Das weckt die Frage, wie nah der Eisschild Grönlands an seinem Kipppunkt ist – der Schwelle, ab der ein komplettes Abtauen des Grönlandeises nicht mehr zu verhindern ist. Dann könnte der gesamte …

«Hinter der polierten Fassade werden für die „zarte Versuchung”, Regenwälder gerodet, Tiere getötet und Menschen ausgebeutet. Allein in Indonesien kann der Milka Mutter-Konzern Mondelēz mit 10.000 …