DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Tierzucht

Anmerkung: Ist schon erstaunlich, dass Politiker, die sich sonst wenig oder gar nicht für Tiere interessieren, Pelzfarmen schliessen wollen, weil diese Farmen offenbar ein abscheuliches Verbrechen …

Anmerkung: Abgesehen davon, dass eine Gefangenschaft von Tieren niemals „artgerecht“ oder „tiergerecht“ sein kann, frage ich mich immer wieder, wie man erwarten kann, dass Tiere in Tierfabriken von …

Anmerkung: Das wahre Problem sind die Käufer, die bei einem Züchter Tiere kaufen, obwohl die Tierheime und Tötungsstationen in Europa und weltweit voller Tiere sind. Es ist einfach unglaublich, dass …

Anmerkung: Man beklagt sich über die osteuropäische „Welpenmafia“, dabei ist die hiesige Züchtermafia genauso schlimm. Abgesehen von den unglaublichen Qualzüchtungen ist es ein absurder Irrsinn, Tiere …

Die Gülle aus die Tierhaltung ruiniert das Wasser, die Felder, die Flüsse, die Seen und die Meere. Aber dies ist nur ein kleiner Teil der gesamten Umweltschäden durch den Menschen. Wenn man sich den …

Anmerkungen: Eine Dokumentation, die man gesehen haben sollte, weil dies alles auch über EU-Subventionen mit unser aller Steuergelder finanziert wird.

 

Zwei denkbare Reaktionen auf den Film:

 

Man …

„Laut einer Studie könnten jeden Tag rund 1200 tote Sauen- und Schweine in Tierkörperbeseitigungsanstalten entsorgt werden, die zu Lebzeiten erheblich gelitten haben.“

 

„In ihrer Untersuchung schreibt …

Anmerkung: Zwar ist es besser, die Garnelen mit Lupinen zu ernähren, als die Meere wegen Fischmehl weiter auszuplündern. Aber warum lässt man die Garnelen nicht einfach in Ruhe? Über die Garnelen …

Anmerkung: Obwohl ich denke, dass man das Beste für seine körperliche Gesundheit tun sollte, denn „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“, war für mich der folgende Satz …

„Der Aufschrei um das systematische, millionenfache Töten ist verstummt. Denn wer das Kükengemetzel ablehnt, muss die Branche selbst in Frage stellen. Und seine eigenen Essgewohnheiten.“

 

„Effizienz …

„Erst kommt das Fressen und dann die Moral“ - Bertolt Brecht

 

Die Realität heute: Erst kommt das Fressen ohne Moral und dann die chronischen Krankheiten, der Klimawandel, die ruinierte Umwelt und …

Anmerkung: Der Film zeigt den ganzen Wahnsinn der Tierausbeutung, stellt aber nur die industrielle Massentierhaltung in Frage und fordert letztlich eine artgerechte, biologische Ausbeutung, …

Sehenswerter TV-Bericht.

 

Anmerkung: Jährlich sterben weltweit hunderttausende Menschen an resistenten Keimen. Dies scheint kaum jemanden aufzuregen. Denn die Profitsucht der Tierausbeuter und die …