DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2020

Veganismus und das Problem mit Wahrheit und Lüge

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit der Ernährung und ihrer Bedeutung für die Gesundheit. Es ist kaum zu glauben, aber im Medizinstudium sind Ernährungswissenschaften kein Thema. Entsprechend dürftig ist der Kenntnisstand der meisten Ärzte hinsichtlich Ernährung. Auch ich kannte nach dem Medizinstudium kaum mehr als die ganzen Vorurteile über Ernährung. Genauso wie die meisten Konsumenten und die meisten Ärzte glaubte auch ich, dass Fleisch angeblich wichtig für die Versorgung mit Protein und Eisen sei und dass Milch unersetzlich für die Kalziumversorgung und für starke Knochen sei. …

Corona und kein Ende

Die gute Nachricht zuerst: Das Coronavirus ist definitiv kein „Killervirus“.

 

Eine neue Metastudie einer der weltweit angesehensten Wissenschaftler, John Ioannidis, Professor für Epidemiologie und Statistik an der Stanford Universität, wertete 61 internationale Antikörperstudien aus, um die Infektionssterblichkeit durch das SARS-CoV-2 Virus zu ermitteln. Ioannidis kommt zum Ergebnis, dass die effektive Infektionssterblichkeit viel niedriger ist, …

Studie: „Veganer haben ein höheres Risiko für Knochenbrüche“

Hierzu einige Anmerkungen:

 

Es existieren jede Menge Studien, die das höhere Risiko nicht bestätigen: https://www.youtube.com/watch?v=31HtLa78nPo

Es gibt leider auch jede Menge Veganer, die sich ungesund vegan ernähren und nicht die 7 Regeln der gesunden Ernährung beachten: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/7-regeln-einer-gesunden-veganen-ernaehrung/ Diese ungesund lebenden Veganer sind insofern ein Problem, weil sie der Tierindustrie …

„Ernährungsbericht: Keine Nachteile für vegan und vegetarisch lebende Kinder“

„Auch bei Kindern, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, ist die Versorgung mit Hauptnährstoffen sowie den meisten Vitaminen und Nährstoffen ausreichend. Das ist eines der Ergebnisse der VeChi-Youth-Studie, die gestern im Rahmen des 14. Ernährungsberichts der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) veröffentlicht wurde.“

 

„Untersucht wurden rund 400 Kinder im Alter von sechs bis 18 Jahren, die über zwei Jahre regelmäßig Blut- und …

„Umstritten und vermeidbar: Krebsversuche an Tieren“

„Die Recherche zeigt, dass diese besonders belastenden Tests nicht nur überflüssig, sondern auch wissenschaftlich fragwürdig sind. Fazit: Um sichere Vorhersagen treffen zu können, braucht die Krebsforschung zuverlässige Testsysteme auf Basis humanspezifischer Verfahren.“

 

https://www.tierrechte.de/2020/11/19/19-november-2020-umstritten-und-vermeidbar-krebsversuche-an-tieren/

 

 

„Landwirtschaft: Deutschland versagt beim Artenschutz“

„Eine zu intensive Landwirtschaft und fortschreitende Flächenversiegelung bedrohen die Artenvielfalt.“

 

„Die wichtigste Ursache für den Artenrückgang, so der Bericht, sei die intensive landwirtschaftlich Nutzung.“

 

„Die nun vorangetriebene Reform der EU-Agrarpolitik werde das Artenaussterben weiter zementieren. Das im Wesentlichen beibehaltene System der flächengebundenen Agrarzahlungen bei nur minimalen Ökoleistungen, von Agrarministerin Julia …

ZDF WISO: Das Leid der Kälbchen bei den Tiertransporten

Anmerkung: Die organisierte Kriminalität von Tierausbeuter, Politik und Konsumenten ermöglicht die moralischen Schwerverbrechen.

 

https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/kalb-tiertransporte-verstoss-gegen-tierrechte-100.html

 

 

 

 

 

 

Moralischer Bankrott: „Nach dem Schlachten beim Zerlegen des Tieres zu helfen bedeutet eine Würde im Produkt Fleisch zu entdecken“ – „pädagogisch unglaublich fruchtbar“

„Dass Goofy im Alter von rund anderthalb Jahren geschlachtet wird – sie wussten es alle.“

 

„Ein Gnadenhof oder eine ‚Weitergabe‘ Goofys an eine nachfolgende Klasse kam für die 10c nicht in Frage.“

 

„Die Schüler aus der 10c haben auch die Möglichkeit, nach dem Schlachten beim Zerlegen des Tieres zu helfen. Dabei gehe es darum, so Jonas, ‚eine Würde im Produkt Fleisch zu entdecken‘.“

 

Anmerkung: Für mich ist immer wieder erstaunlich, dass man keine …

Deutscher „Tierschutz“bund befürwortet für die Fütterung der Haustiere die Schlachtung von Nutztieren

Anmerkung: Offensichtlich ist der „Tierschutz“ im Namen eine dreiste Lüge, denn korrekt wäre der Name „Deutscher Haustierbund“.

 

https://www.gmx.ch/magazine/ratgeber/haustiere/vegane-ernaehrung-haustiere-gesund-artgerecht-35282390

Füchse mit Pfeilen schwer verletzt, gequält und ermordet

Anmerkung: Auch wenn man glaubt, dass man schon alle Grausamkeiten kennt, so ist man doch immer wieder aufs Neue schockiert, zu was Menschen gegenüber Tieren und Menschen fähig sind.

 

„Der Mensch ist von Natur aus böse ... und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu werden.“ - Dr. Peter Scholl-Latour

 

https://ladyfreethinker.org/sign-justice-for-foxes-shot-with-crossbow-in-disturbing-attacks/

Katzen suchen ein Zuhause

 

 

Tommy ist ein gestreifter, grau-schwarzer Kater.

Er ist 3 Jahre alt und wiegt 7 kg.

Er ist absolut häuslich und sehr anhänglich. Er wurde auf dem Land von einer Familie verlassen, die in ein anderes Haus zog.

Er hat zusammen mit Kätzin Mom zwei Würfe mit acht Welpen gezeugt, von denen wir nur drei haben, zwei sechs Monate alte und Oro von fast vier Monaten. Es hat absolut alles, um sofort zu reisen. Sterilisiert, Impfstoffe, Test, Reisepass und …

VeganBook – Blog


  • Aktuelle Informationen rund um den Veganismus!

https://www.veganbook.info

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?

Der Bedarf an Broschüren (dieses Jahr werden wir weit über 1.000.000 Broschüren gedruckt und verteilt haben) und die dafür benötigten finanziellen Mittel werden immer grösser. Wir garantieren, dass alle Gelder ausschliesslich für die vegane Aufklärungsarbeit verwendet werden.

Dr. med. Ernst Walter Henrich

ProVegan Stiftung
Stiftungssitz: 8280 Kreuzlingen, Hauptstrasse 72
Postanschrift: 8807 Freienbach, Steinhaabe 5

Deutschland
Volksbank Südwestfalen eG
Berliner Strasse 39, 57072 Siegen
IBAN: DE22 4476 1534 0854 4408 00
BIC: GENODEM1NRD

Schweiz
Credit Suisse AG, Sankt Leonhardstrasse 3, 9001 St. Gallen
CHF-Konto: CH35 0483 5121 0122 0100 0
EURO-Konto: CH98 0483 5121 0122 0200 0
BIC: CRESCHZZ80A
Clearing: 4835