DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 49/2021

Mit einem in Aussicht gestellten Spenderorgan wurde ein Todkranker zur Impfung erpresst – nach der zweiten Impfung starb er an typischen Impfkomplikationen

Erst dieser Tage rückte wieder ins Licht der Öffentlichkeit, dass der in USA nicht minder wie in Europa ausgeübte Impfzwang offenbar sogar Opfer unter Schwerkranken fordert, die auf ein Spenderorgan warten. Um ihren lebensrettenden Platz auf der Empfängerliste zu erhalten, müssen sie sich – ob medizinisch überhaupt indiziert oder nicht – impfen lassen.

 

Im Fall des US-Amerikaners Bobby Bolin, einem 49-jähriger Texaner, der bereits von Covid-19 genesen war, erwies sich diese barbarische Erpressung offenbar als fatalEr starb nach der Impfung mit dem Moderna-Impfstoff, nachdem er ein Vorhofflimmern und eine Lungenembolie erlitten hatte.

 

https://report24.news/keine-organspende-ohne-impfung-texaner-starb-nach-zweitem-covid-schuss/

 

https://childrenshealthdefense.org/defender/bobby-amy-bolin-lung-transplant-dies-moderna-covid-vaccine/