DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 34/2021

Studie: Additive Wirkung von grünem Tee und Kaffee auf die Gesamtmortalität bei Patienten mit Diabetes Typ 2

In der im British Medical Journal (BMJ) veröffentlichten Studie wurden 4 923 Japaner mit Typ-2-Diabetes über einen Zeitraum von 5 Jahren anhand eines Fragebogens mit Selbstauskünften beobachtet. Die Forscher fanden heraus, dass das Trinken einer grossen Anzahl von Tassen grünen Tees pro Tag mit einem geringeren Sterberisiko verbunden war - und die Wahrscheinlichkeit nahm ab, je mehr Tassen Tee getrunken wurden: Eine Tasse täglich ist mit einem um 15 % geringeren Risiko verbunden, während 4 oder mehr Tassen täglich das Risiko um 40 % verringert.

 

Bei den Kaffeetrinkern ist eine Tasse täglich mit einem um 12 % geringeren Sterberisiko verbunden, und eine Erhöhung auf 2 oder mehr Tassen senkt das Risiko weiter um 41 %. Noch geringer ist das Sterberisiko bei Personen, die sowohl grünen Tee als auch Kaffee trinken, wobei das niedrigste Risiko von 63 % bei denjenigen auftritt, die 4 oder mehr grüne Tees pro Tag und 2 oder mehr Kaffees pro Tag trinken.

 

Wichtig ist zu beachten, dass offensichtlich Grüntee und Kaffee positive Zusatzeffekte bei der Therapie eines Diabetes Typ 2 erzielen, aber keine Heilmittel sind. Therapieren und heilen kann man einen Diabetes Typ 2 nur durch eine fettarme vegane Ernährung inklusive Gewichtsnormalisierung, genügend Bewegung und gesundem Lebensstil.

 

Referenz: Komorita Y, Iwase M, Fujii H, et alAdditive effects of green tea and coffee on all-cause mortality in patients with type 2 diabetes mellitus: the Fukuoka Diabetes RegistryBMJ Open Diabetes Research and Care 2020;8:e001252. doi: 10.1136/bmjdrc-2020-001252