DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 32/2019

Schlachtgigant Clemens Tönnies zur Klimakrise: „Dann würden die Afrikaner aufhören Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“

„Wie die Neue Westfälische berichtet, kritisierte Tönnies in der Diskussion zu Wegen, um den Klimawandeln zu bremsen, höhere Steuern. Stattdessen sollte man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. Die Begründung von Tönnies: ‚Dann würden die Afrikaner aufhören. Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren.‘“

 

Anmerkung: Wer gegen Tiere wenig Rücksicht nimmt, der scheut anscheinend bei Menschen auch nicht vor Rassismus zurück. So einer kommt gar nicht auf die Idee, dass er selbst die Hauptursache für die Klimakrise ist. Denn die Wälder werden gerodet, um Anbauflächen für das Futter der „Nutztiere“ zu schaffen, die Tönnies dann umbringt. Die Tierindustrie ist nachweislich der Hauptverursacher der Klimakrise. Bei diesem Hintergrund ist der von Tönnies verbreitete rassistische Schwachsinn schon bemerkenswert.

 

https://www.reviersport.de/artikel/rassismus-vorwuerfe-clemens-toennies-kassiert-mega-shitstorm/