DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 20/2022

Grosse Studie mit mehr als 500.000 Teilnehmern zeigt: Milchkonsum erhöht das Risiko für Krebs

Laut einer in der Zeitschrift BMC Medicine veröffentlichten Studie erhöht der Konsum von Milchprodukten das Risiko, an Krebs zu erkranken. Die Wissenschaftler verglichen den Milchkonsum und das Krebsrisiko von mehr als einer halben Million Teilnehmer in China über einen Zeitraum von 11 Jahren. Pro 50 Gramm (weniger als eine 1/4 Tasse!) Milch und anderen Milchprodukten, die pro Tag konsumiert werden, steigt das Gesamtkrebsrisiko um 7 %, das Leberkrebsrisiko um 12 % und das Brustkrebsrisiko um 17 %. Je mehr Menschen in China regelmäßig mehr Milch trinken, desto mehr gesättigte Fette, Milchproteine und Hormone, die mit der Entstehung von Krebs in Verbindung stehen, werden aufgenommen.

 

Die Studie zeigt also, dass bereits geringste Mengen Milch und Milchprodukte das Krebsrisiko deutlich erhöhen. Da die Menschen aber regelmässig weitaus grössere Mengen Milch und Milchprodukte konsumieren, steigt das Krebsrisiko noch einmal um ein Mehrfaches.

 

Referenz: Kakkoura MG, Du H, Guo Y, et al. Dairy consumption and risks of total and site‑specific cancers in Chinese adults: an 11‑year prospective study of 0.5 million people. BMC Med. 2022;20(1):134-147. doi:10.1186/s12916-022-02330-3