DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Kreiter/Universität Bremen haben den Rechtsstreit um die Affenversuche gewonnen

Verloren haben die Makaken-Affen.

 

Sie werden durch Durst gezwungen, jeden Tag stundenlang mit angeschraubtem Kopf Aufgaben am Bildschirm zu erfüllen. Über ein Bohrloch im Schädel werden Elektroden in das Gehirn eingeführt. Die Qual der Tiere kann Jahre dauern. Der Nutzen für kranke Menschen ist gleich Null. Nach Ende der Versuche werden die Makaken getötet.

 

Kreiter: „Natürlich sieht das Implantat befremdlich aus, genau wie ein neues Piercing bei einem Bekannten.“

 

Prof. Dr. Andreas Kreiter

Professor für Zoophysiologie Fachbereich 02 (Biologie/Chemie)

 

Zentrum für Kognitionswissenschaften

Institut für Hirnforschung

Biologischer Garten

Raum 1710

 

Telefon: 0421 / 218 63011 

Telefax: 0421 / 218 63012

Email: kreiter@brain.uni-bremen.de

 

Professor Dr. Robert Spaemann: „Was heute an Millionen Versuchstieren geschieht, muss verboten werden, weil es mit der Selbstachtung einer menschlichen Rechtsgemeinschaft nicht vereinbar ist. Die absichtsvolle Verwandlung eines solchen Lebens in ein Bündel von Leiden und stummer Verzweiflung ist ein Verbrechen. Was sollte eigentlich sonst ein Verbrechen sein?“