DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Prof. Dr. Thomas Rießinger zur gentechnischen Experimentalimpfung: «Weder Schutzwirkung noch Notwendigkeit»

«In allen Altersklassen haben die Ungeimpften einen deutlich positiven Effekt zu verzeichnen, ihr Infektionsrisiko ist durch die Bank wesentlich niedriger als das der geimpften Population.»

 

«Man darf es nicht vergessen: Wesentliches Argument für eine Impfpflicht der Volljährigen und erst recht für eine Impfpflicht im Gesundheitswesen ist der durch eine Impfung vermittelte Fremdschutz. Dem steht aber entgegen, dass Geimpfte stärker anfällig sind für neue Infektionen, während niemand belegen kann, dass das Risiko, andere zu infizieren, bei Geimpften niedriger ist als bei Ungeimpften. Man begreift langsam, was im Gesundheitsministerium unter Wissenschaft verstanden wird.»

 

«Ein mindestens achtzigjähriger Ungeimpfter hat somit nach den vorliegenden Daten ein um etwa 27 % vermindertes Risiko, wegen COVID-19 hospitalisiert zu werden als ein entsprechender Geimpfter. In den Klassen von 60 bis 79 Jahren sieht das etwas anders aus, hier kann man eine Impfeffektivität von etwa 15 % verzeichnen, was allerdings kaum als überzeugend betrachtet werden kann. Und in allen jüngeren Klassen ist die Lage wieder eindeutig, der Vorteil liegt auf der Seite der Ungeimpften

 

https://reitschuster.de/post/daten-aus-england-revidieren-deutsche-impfpflicht-ueberzeugung/