DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Die Menschheit verliert die Kontrolle über den Zustand der Erde“

„Denn während die Klimaforscher die globale Erwärmung seit einem halben Jahrhundert zwar grundsätzlich richtig vorhergesagt haben, lagen sie bei Tempo und Ausmaß einiger Entwicklungen falsch. Allerdings haben sie diese nicht über-, sondern unterschätzt.“

 

„Inzwischen sehen wir, wie auch besonders unheilvolle und weniger sichere Vorhersagen eintreffen. Ich spreche von den sogenannten Klima-Kipppunkten des Erdsystems, deren Überschreiten zu unumkehrbaren, verhängnisvollen Veränderungen führt.“

 

Anmerkung: Seit längerer Zeit schlussfolgere ich, dass der Mensch die Kontrolle verloren hat und dass die Vernichtung der Erde als qualitativ hochwertiger Lebensraum nicht mehr zu verhindern ist. Bezeichnend an diesem Artikel ist trotz seiner fachlich hohen Qualität, dass Tierprodukte als die Hauptursache der menschengemachten Treibhausgase wieder einmal unerwähnt blieben und sich der Autor auf die Kohle konzentriert. Wahrscheinlich isst er selbst Tierprodukte und möchte bei sich selbst eine kognitive Dissonanz vermeiden. Denn nur durch die vollständige Veganisierung der Welt bestünde noch eine minimale Chance, wenn überhaupt, die Erde als guten Lebensraum zu retten. Doch das wird nicht passieren, weil die Mehrheit das nicht will, da ihr die notwendige Empathie, die moralische und intellektuelle Kompetenz fehlen. Jetzt geht es aus meiner Sicht für jeden einzelnen nur noch darum, bei diesem gigantischen Verbrechen selbst nicht mitgemacht zu haben und vegan zu leben.

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klima-die-menschheit-verliert-die-kontrolle-ueber-den-zustand-der-erde-a-1284286.html