DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Die Kritiker hatten recht!»

«Angesehene Wissenschaftler und Mediziner haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren die Pandemiepolitik der Bundesregierung kritisiert - und wurden dafür diffamiert, verloren nichtselten Amt und Reputation. Der Abschlussbericht des unabhängigen Sachverständigenrates zur Evaluierung der Corona-Maßnahmen bestätigt sie nun. Nun müssen nur noch politische Konsequenzen folgen.»

 

«Der Skandal steht auf Seite 26. Vier in kursiven Lettern gehaltene Worte. Die aber haben es in sich. Unter der Überschrift „Begleitforschung zu NPI (Non-Pharmaceutical Interventions) in Deutschland“ ist in dem am vergangenen Freitag veröffentlichten Bericht des Sachverständigenrats zur Evaluierung der Corona-Maßnahmen ein echter Hammer zu lesen: „Datenmangel seit langem bekannt“.»

 

«Denn eines ist gewiss: Dass unzählige sogenannte NPI – also Maßnahmen, die nicht auf der Gabe von Medikamenten oder Vakzinen bestehen – in der Vergangenheit nie wirklich untersucht wurden und ihre Wirksamkeit somit bis heute eigentlich unbekannt ist, war sowohl den gesundheitspolitisch Verantwortlichen in der Regierung Angela Merkel als auch denen im Kabinett Olaf Scholz von Beginn an bekannt. Egal ob die Schließung von Schulen und Gemeinschaftseinrichtungen, ob die Verhängung von Quarantäne oder die Beschränkung des internationalen Reiseverkehrs: Stets fehlten hinreichend Daten, um die Effizienz solcher Maßnahmen beurteilen zu können.»

 

Anmerkung: Aus meiner Sicht besteht nicht einmal ein «Datenmangel». Die Studien von Ioannidis und Co. zeigten schon sehr früh, dass Lockdowns unsinnig sind und grossen Schaden anrichten. Es war auch schon immer klar, dass Masken in Innenräumen nur dann sinnvoll sind, wenn sie richtig getragen werden. Aber niemand hat es den Menschen gesagt und gezeigt, worauf es bei Masken ankommt. Über die Absurdität der Masken im Freien braucht man kein Wort mehr zu verlieren. Spätestens dann, als nach der ersten gentechnischen Experimentalimpfung eine zweite angeblich notwendig wurde, hätte jeder mit einem noch minimalen Restverstand erkennen können, dass hier etwas nicht stimmen kann. Auch die massiven Nebenwirkungen und Todesfälle durch die nach Lauterbach «nebenwirkungsfreien Impfung» hätten eigentlich selbst den Dümmsten aufwecken müssen.

 

https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-evaluation-abschlussbericht-sachverstandigenrat-drosten-wieler