DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Die Endphase unseres Krieges gegen die Natur“

„Aber es wird im Kern immer darum gehen, dass der Mensch sich in einen Krieg gegen die gesamte Natur hineingesteigert hat, den er unmöglich gewinnen kann und der stets mit eskalierenden Kettenreaktionen rund um die parasitären Lebensformen einhergeht.“

 

„Wenn zum Beispiel die riesigen Monokulturen der für ihn wichtigsten „Nutzpflanzen“ mit immer mehr Pestiziden unterstützt werden müssen, weil verschiedene Pilze und andere „Schädlinge“ durch neue Mutationen aggressiver auftreten und in der weiteren kausalen Folge die für das Ökosystem — also auch für den Menschen selbst — überlebenswichtigen Insekten unter so großen insektiziden Druck geraten, dass sie sich mittlerweile in einer Kollapssituation befinden, dann ist dies auch eine solche Kettenreaktion. Und sie ist Teil einer verwobenen Struktur aus noch viel mehr eskalierenden Kettenreaktionen, die nichts anderes sind als destruktive Prozesse in einem großen Krieg des Menschen gegen die gesamte Natur.“

 

„Weil man einen Krieg gegen die Natur und somit gegen die reale Welt niemals gewinnen kann, wird es am Ende dieses Prozesses ganz automatisch zu einem Kollaps kommen, der alles Bisherige in den Schatten stellt und nach dem es auch für die Menschenkinder keine Zukunft mehr geben kann.“

 

Anmerkung: Interessanter Artikel. Wo auch immer das Coronavirus seinen Ausgang genommen hat, eines steht fest: Von Menschen ausgebeutete Tiere waren auf jeden Fall der Ausgangspunkt des Coronavirus. Letztlich ist auch das Coronavirus ein Symptom des Krieges des Menschen gegen die Natur, so wie zum Beispiel Klimawandel, Vermüllung und Vergiftung der Meere, Antibiotikaresistenzen der Bakterien, Luftverschmutzung, Nitrat im Trinkwasser, Umweltgifte, hormonaktive Stoffe aus Plastik, Mikroplastik, Pestizide, Insektensterben, ernährungsbedingte chronische Erkrankungen durch Tierprodukte und Junkfood, industrielle Tierhaltung, Umweltvergiftung der Lederindustrie, Abholzung der Regenwälder, geistige bzw. intellektuelle Vermüllung durch (a)soziale Medien usw. Den Kampf wird der Mensch verlieren. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.

 

https://www.rubikon.news/artikel/pest-und-corona