DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Bruno (links) und Trufa

Ernährungsbericht Bruno

Bruno habe ich als Tierschutzfall aufgenommen. Die Umstellung auf vegane Ernährung war völlig problemlos. Im Prinzip ernähre ich Bruno wie meinen Hund Felix, der mit veganer Ernährung 19 Jahre geworden war.

Morgens füttere ich etwas veganes Trockenfutter (AmiDog, Hundetrockenfutter Benevo). Am Mittag und am späten Nachmittag bzw. frühen Abend erhalten Trufa und Bruno eine Mischung aus verschiedenen rohen Gemüsen (Möhren, Brokkoli, Spinat, Fenchel), Früchte (Apfel, Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Banane) und gekochten Gemüsen (Brokkoli, Fenchel, Kürbis, Spinat, Möhren, Kartoffel, Süsskartoffel, Reis, Quinoa), aber auch Linsen, Kichererbsen, Buchweizen, Haferflocken und Bohnen, welche ich in einem Mixer zusammen mit Reismilch (mit Kalzium angereichert) zerkleinere. Dazu gebe ich noch Tofu und/oder ein veganes Proteinpulver, Leinsamen, wenig Leinöl, wenig Olivenöl, Vitamin B12, eine ganz kleine Prise jodiertes Salz, Carnitin, Taurin, Vegedog (Pulver mit Vitaminen und Mineralstoffen für den Hund) und Vegeyeast.

Diese Mischung wird einmal in der Woche im Mixer hergestellt, sofort eingefroren und jeden Tag frisch aufgetaut. Sie können natürlich auch jeden Tag frisch kochen. Manchmal gebe ich noch kommerzielles Nassfutter dazu.

Abends erhalten dann beide immer einen leckeren veganen Kauknochen. Anschliessend freuen sich beide, dass sie von mir mit der leckeren veganen Hundezahnpasta "Herbax" die Zähne geputzt bekommen.

Dr. med. Ernst Walter Henrich