DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Vegane Rezepte zur Hundefütterung

Vegane Hundeernährung: Die folgenden Rezepte und Erläuterungen sind dem Buch Vegetarian Dogs, Toward a World Without Exploitation von Verona ReBow und Jonathan Dune (www.vegetariandogs.com) entnommen (ins Deutsche übersetzt von Frau Regina Schwab).

Alle Rezepte sind so entworfen, dass sie die Nährwertanforderungen der American Association of Feed Control Official (AAFCO) erfüllen. Die AAFCO ist eine Vereinigung, die u. a. den Vertrieb von Nahrungsmitteln für Tiere reguliert. Sie entwickelt  Standards, die sicherstellen sollen, dass die Hundenahrung vollständig und ausgewogen ist.

Die Mengenangaben sind in der amerikanischen Ausgabe in cups = Tassen und Pfund angegeben. Eine Tasse entspricht 270 ml. Da es in Deutschland unüblich ist, Tassen als Masseinheit zu verwenden, wurden die Angaben in Milliliter umgerechnet. Ein amerikanisches Pfund entspricht 450 g.

Grundrezept

Zutaten für einen Tag (zwei Mahlzeiten) für einen mittelgrossen, erwachsenen Hund:
540 ml gekochter Vollkornreis
405 ml  Weizenkeime a)
270 ml Haferflocken
270 ml  fein gehacktes grünes Gemüse b)
1 fein geriebene Karotte a)
1 EL kaltgepresstes Pflanzenöl
⅛ TL Kelp als Jodquelle (Achtung: nicht überdosieren!)
1 Prise Salz (ohne Jod-, Fluorzusätze, ohne Rieselhilfe)
¼ g oder mehr Alfalfapulver oder gedünstetes Alfalfa
1 ¼  TL Kalziumzitrat (2500 mg Kalzium)
20 mg Zink (vorzugsweise an Aminosäuren chelatiert = gebunden)
100 µg Vitamin B 12 (monatlich oder verteilt auf alle zwei Wochen)

a) Lesen Sie „Nahrungsergänzungsmittel und Extras“, wenn Sie diese Zutaten weglassen oder austauschen möchten, da einige Nährstoffe unbedingt notwendig sind. Lesen Sie auch das Rezept „Weizenfreie Mahlzeit“.
b) Spinat, Rucola, Romana-Salat, die Blätter der roten Beete, Mangold, etc. Ein leichtes Dünsten erhöht die Verdaubarkeit.

Bohnen-Linsen-Mahlzeit

Bohnen sind ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel wegen ihres hohen Gehalts an Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen. Ein Rezept mit einem grossen Anteil an Bohnen enthält bedeutend mehr Mineralstoffe als ein Rezept ohne Bohnen.

Zutaten für einen Tag (zwei Mahlzeiten) für einen mittelgrossen, erwachsenen Hund:
540 ml gekochte Linsen
270 ml gekochte Pinto Bohnen (kleine weisse Bohnen)
270 ml Weizenkeime a)
270 ml grünes Gemüse (z. B. Spinat, Brokkoli, Grünkohl), kurz gedünstet
1 fein geriebene Karotte a)
2–3 EL kaltgepresstes Pflanzenöl
1 Prise Salz
1 TL Kalziumcitrat (oder 2 g reines Kalzium)
20 mg Zink (vorzugsweise an Aminosäuren chelatiert = gebunden)
0,25 g Alfalfapulver oder gedünstetes Alfalfa als Vitamin-D-Quelle
⅛ TL Kelp als Jodquelle (Achtung: nicht überdosieren!)
100 µg Vitamin B 12 (monatlich oder verteilt auf alle zwei Wochen)

Linsen, Bohnen und Gemüse pürieren, dann die übrigen Zutaten untermengen. Lauwarm servieren.

Tipp: Die Aminosäuren Taurin und L-Carnitin sind wichtig für das Herz, u. a. für Boxer, Golden Retriever und Dalmatiner.
Supplementierungsempfehlung: täglich 6 mg Taurin und 11 mg L-Carnitin pro 450 g Körpergewicht.

a) Lesen Sie „Nahrungsergänzungsmittel und Extras“, wenn Sie diese Zutaten weglassen oder austauschen möchten, da einige Nährstoffe unbedingt notwendig sind. Lesen Sie auch das Rezept „Weizenfreie Mahlzeit“.

Weizenfreie Mahlzeit

Sie können die Weizenkeime von jedem Rezept nur dann herausnehmen, wenn Sie Vitamin E und Nährhefe hinzufügen. 20 IUs (International Units = Internationale Einheiten) von Vitamin E sind bereits mehr als die Minimalanforderung, aber 100 IUs oder mehr dürften vorteilhaft sein. Unabhängig von der Grösse des Hundes kann die gleiche Menge Vitamin E gegeben werden, da dies nicht als gefährlich angesehen wird.¹ Nährhefe ist eine exzellente Quelle für verschiedene B-Vitamine und Eiweiss, beides würde sonst durch die Weizenkeime abgedeckt werden.

Zutaten für einen Tag (zwei Mahlzeiten) für einen mittelgrossen, erwachsenen Hund:
270 ml texturiertes Soja (auch Sojafleisch oder Soja-Schnetzel genannt)
540 ml Roggen
70 ml  Nährhefe
270 ml fein gehacktes grünes Gemüse b)
1 fein geriebene Karotte a)
68 ml (4 ½ EL)  kaltgepresstes Pflanzenöl
100 IUs Vitamin E
⅛ TL Kelp als Jodquelle (Achtung: nicht überdosieren!)
1 Prise Salz (ohne Jod-, Fluorzusätze, ohne Rieselhilfe)
¼ g oder mehr Alfalfapulver oder gedünstetes Alfalfa
1 ¼  TL Kalziumzitrat (2500 mg Kalzium)
20 mg Zink (vorzugsweise an Aminosäuren chelatiert = gebunden)
100 µg Vitamin B 12 (monatlich oder verteilt auf alle zwei Wochen)

a) Lesen Sie „Nahrungsergänzungsmittel und Extras“, wenn Sie diese Zutaten weglassen oder austauschen möchten, da einige Nährstoffe unbedingt notwendig sind. Lesen Sie auch das Rezept „Weizenfreie Mahlzeit“.
b) Spinat, Rucola, Romana-Salat, die Blätter der roten Beete, Mangold, etc. Ein leichtes Dünsten erhöht die Verdaubarkeit.

Mahlzeit mit verschiedenen Getreidesorten
(Kochen nicht erforderlich)

Benutzen Sie das Grundrezept, aber ersetzen Sie die Weizenkeime, den Reis und die Haferflocken durch die folgenden Zutaten:

270 ml Roggenflocken
270 ml Gersteflocken
270 ml Weizenkeime

– oder –

540 ml Weizenflocken
270 ml Haferflocken
270 ml Weizenkeime

– oder –

675 ml Roggenflocken
270 ml Weizenkeime

– oder –

540 ml Roggenflocken
135 ml texturiertes Soja (= Sojaschnetzel)
270 ml Weizenkeime

Weizen-, und sojafreie Mahlzeit

540 ml Roggenflocken
405 ml Haferflocken
270 ml fein gehacktes oder gedünstetes grünes Gemüse
135 ml fein geriebene Karotten
68 ml (= 4 ½ EL) Nährhefe
2 EL kaltgepresstes Pflanzenöl
1 TL Kalzium Carbonat
¼ TL Kelppulver1 Prise Salz

Vollkorn Leckerli

Zutaten:
1080 ml Weizenvollkornmehl (in Bioqualität, wenn möglich)
540 ml Wasser
¾ TL Kalziumcitrat (oder 1500 mg reines Kalzium)
270 ml Weizenkeime (wenn gewünscht)
¼ TL Kelp (wenn gewünscht)
68 ml Sesam oder Sonnenblumenkerne (wenn gewünscht)

Zubereitung:

  1. Vermischen Sie die trockenen Zutaten in einer mittelgrossen Schüssel.
  2. Mischen Sie das Wasser unter, bis die Zutaten teigig, aber nicht klebrig sind.
  3. Verteilen Sie etwas Mehl auf der Arbeitsfläche und rollen Sie den Teig aus.
  4. Schneiden Sie den Teig in gewünschte Stücke und legen Sie diese auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  5. Backen Sie die Leckerlis bei 175 °C für 10–15 Minuten.
  6. Schalten Sie den Ofen aus und lassen sie die Plätzchen über Nacht oder für 8+ Stunden im Ofen, damit sie hart und knusprig werden.

Nahrungsergänzungsmittel

Das wichtigste Nahrungsmittel bei der veganen Hundeernährung sind die Weizenkeime. Weizenkeime sind ein „Superfood“. Sie liefern eine besonders grosse Menge an Vitamin E, essentiellen Fettsäuren und einen grossen Anteil des Zinkbedarfs eines Hundes. Lesen Sie bitte sorgfältig die folgenden Hinweise, wenn Sie Weizenkeime, Karotten oder Alfalfa von irgendeinem Rezept ausschliessen möchten.

Taurine und L-Carnitine
Diese beiden Aminosäuren spielen eine wichtige Rolle bei einigen Formen der Dilatativen Kardiomypathie (= krankhafte Erweiterung des Herzmuskels). Eine geringe Anzahl von Hunden entwickeln Plasma- und/oder Gewebemängel, die möglicherweise durch eine Nahrungsergänzung behoben werden könnten. Boxer, Dobermann, Cocker Spaniel, Golden Retriever, Dalmatiner und grosse Rassen sind stärker gefährdet. Eine vorbeugende Supplementierung kann hilfreich sein. Supplementierungsempfehlung: täglich 6 mg Taurin und 11 mg L-Carnitin pro 450 g Körpergewicht. Wenn Ihr Hund bereits die Diagnose Dilatative Kardiomypathie erhalten hat, sollten sie sofort mit der Supplementierung beginnen. In diesem Fall liegt die Empfehlung bei 11 mg Taurin und 60–100 mg L-Carnitin pro 450 g Körpergewicht.

Kalzium
Die Forschung deutet darauf hin, dass ein Kalzium-Phosphor-Verhältnis von 1,2 zu 1 für Hunde optimal ist. Die richtige Menge Kalzium in der Form von Kalziumcitrat ist für jedes Rezept aufgeführt. Das exakte Verhältnis von 1,2 zu 1 hat sich als vorteilhaft für Hunde erwiesen. Wenn man jedoch beginnt die Rezepte zu variieren, wird es schwierig dieses genaue Verhältnis beizubehalten, wenn man nicht über eine genaue Ernährungssoftware verfügt. In der Praxis zögern wir nicht kleine Veränderungen in den Mahlzeiten zu machen.

Zink
Wenn Sie Weizenkeime nicht verwenden möchten, sollten Sie pro Tag einem mittelgrossen, erwachsenen Hund 30 mg Zink geben. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Menge Zink pro Rezept gegeben wird und nicht pro Hund. Zum Beispiel, wenn Sie einen kleinen Hund haben, der so viel isst, wie Ihr grosser Hund, dann geben Sie beiden dieselbe Menge Zink.

Beta-Carotin
Beta-Carotin muss dem Hund zur Verfügung gestellt werden. Das wird erreicht durch die Beigabe von fein geriebenen Karotten, Yams, Rote Beete und den meisten anderen roten oder gelben Gemüsesorten.

Vitamin E
Vitamin E ist entscheidend für eine gute Gesundheit. Es ist eines der  bekanntesten Antioxidantien. Es ist essentiell für gesunde Haut und Haare. Wenn Sie die Weizenkeime weglassen möchten, sollten Sie es durch Weizenkeimöl oder einem Vitamin-E-Nahrungsergänzungsmittel (aus dem Naturkostladen, Reformhaus,  Drogerie oder Apotheke) ersetzen. Überprüfen Sie die Inhaltsstoffe, um sicher zu gehen, dass die Kapselhüllen nicht aus Gelatine sind (Gelatine ist ein tierisches Produkt, das aus gekochten Hufen, Horn und Haut hergestellt wird).

Vitamin B12
Da Vitamin B12 im Körper gespeichert wird, sind 100 µg pro Monat angemessen.

Vitamin D
Das Vitamin D wird in den Rezepten durch ¼ g getrocknetes Alfalfa zur Verfügung gestellt. Wenn Sie Alfalfa nicht einbeziehen, dann sollte Vitamin D ergänzt werden (geben Sie nicht mehr als 10 IUs pro 450 g Körpergewicht).

Extras

Abwechslung ist das Gewürz im Leben Ihres Hundes. Hunde lieben neue Plätze, neue Gerüche und angenehme Überraschungen in ihrem Essen. Es gibt auch diejenigen, die glauben, dass eine eintönige Ernährung zu Lebensmittelallergien führt². Jeden Tag die gleiche Mahlzeit zu füttern, erhöht mit Sicherheit das Risiko einen Nährstoffmangel herbeizuführen, da kleine Unausgewogenheiten sich im Laufe der Zeit verstärken. Glücklicherweise gibt es viele Zutaten, die Sie dem Essen hinzufügen können, um die Gefahr einer Unausgeglichenheit der Nährstoffe zu verringern. Diese Zutaten sind auch wichtig bei einer Umstellung von einer omnivoren zu einer vegetarischen Ernährung, weil sie das Essen ansprechender machen.

Gemüse
Nach dem Kochen ist Gemüse für Hunde sehr gut verdaubar. Backen ist das Beste, um die Nährstoffe zu erhalten, aber Kochen ist auch in Ordnung, wenn Sie auch das Kochwasser für die Mahlzeit verwenden. Hunde lieben die meisten gekochten Gemüsesorten, aber bevorzugen sie in kleine Stücke geschnitten oder püriert. (Wenn Sie im Kot Ihres Hundes ganze Gemüse-, Getreide-, oder Bohnenstücke sehen, müssen diese Nahrungsmittel  püriert werden, um die Nährstoffaufnahme sicherzustellen.)

Ganze gekochte Kartoffeln sind eine tolle Zwischenmahlzeit/ein toller Snack. Einfach ein Backblech mit Kartoffeln belegen und für ca. eine Stunde bei 175 °C in den Backofen schieben. Nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und als Snack geben.

Bis zu ⅓ des Grundrezepts kann aus extra Gemüse bestehen, ohne gross die Ausgewogenheit der Nährstoffe zu verändern.

Bohnen, Linsen und andere Getreide/Hülsenfrüchte
bis zu 270 ml (= one cup) können dem Grundrezept hinzugefügt werden. Bohnen, Linsen und andere Hülsenfrüchte haben einen besonders hohen Gehalt an Mineralstoffen und Proteinen. Jedoch, wie bereits vorher angemerkt, überprüfen Sie den Kot Ihrer Hunde, um zu sehen, ob diese Nahrungsmittel ordentlich verdaut werden. Wenn Sie zum Beispiel ganze Bohnen sehen, kochen Sie diese länger und/oder pürieren Sie diese Zutaten.

Nudeln
Fügen Sie bis zu 270 ml (= one cup) trockene oder gekochte Nudeln zu der Mahlzeit hinzu. Jede Form, Grösse oder Art ist ok, jedoch sollten sie aus Vollkorn sein oder angereichert.

Tipps (= Anmerkung der Übersetzerin) Die Getreideflocken mahle ich in einer Kaffeemühle (in dieser Mühle werden niemals Kaffee oder Dinge gemahlen, die für einen Hund schädlich sein könnten) klein, um die Verwertung der Nährstoffe zu verbessern. Alfalfa: Ich benutze Alfalfa-Keimlinge in Rohkostqualität zum Beispiel von der Firma Govinda. Wird bei Alnatura angeboten oder ist online zu bestellen. Ich habe keine finanziellen Beziehungen zu Alnatura oder der Firma Govinda. Die Keimlinge mahle ich gemeinsam mit den Flocken in der Kaffeemühle.

Hinweis zur Übersetzung: Die amerikanische Fassung enthält als mögliche Nahrungsmittel auch Avocados, Hirse und Knoblauch. Da der Betreiber der Homepage www.provegan.info Hinweisen folgt, die davon ausgehen, dass diese Nahrungsmittel für Hunde potentiell schädlich sind, wurden diese Zutaten nicht aus dem Originaltext übernommen. Dies hat lediglich zu minimalen Veränderungen geführt und beeinträchtigt nicht die Ausgewogenheit der Rezepte.

Fussnoten:
1 National Research Council, Nutrient Requirements of Dogs, (Washington, D.C.: National Academy Press, 1985), p. 3. (Note: comment made in reference to creating standard energy requirements.)
2 Alfred J. Plechner, Pet Allergies: Remedies for an Epidemic, (Inglewood, Calif.: Dr. Goodpet Laboratories, 1986), p. 19.