DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 33/2019

Veganismus und das Problem mit Wahrheit und Lüge

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit der Ernährung und ihrer Bedeutung für die Gesundheit. Es ist kaum zu glauben, aber im Medizinstudium sind Ernährungswissenschaften kein Thema. Entsprechend dürftig ist der Kenntnisstand der meisten Ärzte hinsichtlich Ernährung. Auch ich kannte nach dem Medizinstudium kaum mehr als die ganzen Vorurteile über Ernährung. Genauso wie die meisten Konsumenten und die meisten Ärzte glaubte auch ich, dass Fleisch angeblich wichtig für die Versorgung mit Protein und Eisen sei und dass Milch unersetzlich für die Kalziumversorgung und für starke Knochen sei. …

Studien zeigen, dass ein erhöhter Früchte- und Gemüseverzehr die Stimmung verbessert

Dr. med. Michael Greger stellt in seinem Video die Studien vor, die zeigen, dass unsere Stimmung um besser wird, je mehr Früchte und Gemüse wir essen.

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=317&v=t3thDh_jxPY

 

 

Studie: Faktenleugner haben mehr Medienpräsenz als seriöse Experten

„Die Studie ergab, dass die Skeptiker des Klimawandels selbst in seriösen Medien wie der New York Times oder dem britischen Guardian öfter zitiert wurden als Klimaforscher. Die ‚unverhältnismäßige Sichtbarkeit skeptischer Argumentationen und ihrer Akteure in den Medien‘ verdrehe ‚die tatsächliche Verteilung von Expertenmeinungen‘ zu den Ursachen des Klimawandels, kritisierten die Studienautoren.“

 

„Die hohe Aufmerksamkeit für die Positionen von …

„Welt muss Ernährung umstellen“

„Eine ausgewogene Ernährung, die verstärkt auf Gemüse und Getreide setze, könne dazu beitragen, die Kohlendioxidemissionen wesentlich zu senken. Die Land- und Forstwirtschaft steuert laut IPCC rund 23 Prozent der vom Menschen verursachten Treibhausgase bei.“

 

„Insbesondere die Produktion von rotem Fleisch – in erster Linie Rind- und Schweinefleisch – wird laut Prognosen die Erde weiter stark belasten, da der weltweite Konsum – wenn so …

Studie: „Tierbestände in Wäldern seit 1970 halbiert“

„Besonders dramatisch ist die Entwicklung laut WWF in den Tropen, vor allem im Amazonas-Regenwald. Als Hauptursache wird die durch den Menschen verursachten Lebensraumverlust genannt.“

 

„Der Tierbestand sei vielerorts unter anderem auch durch Wilderei oder eingeschleppte neue Krankheiten sowie invasive Arten massiv bedroht. Insbesondere in Zentralafrika gebe es bereits das Problem der ‚leeren Wälder‘. Diese schienen zwar oberflächlich intakt – in …

Fast zwei Drittel in Sorge wegen Klimawandel – trotzdem konsumieren 98 % Tierprodukte

„Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht.“ – Professor Dr. Noam Chomsky

 

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-deutschland/heute---in-deutschland-clip-2-1390.html

 

 

„Fleisch in aller Munde: Hört endlich auf, Tiere zu essen!“

Gefällt mir:

 

„‘Aber der Mensch hat schon früher Tiere gegessen‘, lautet ein beliebtes Argument. Stimmt, er hat aber auch in den Wald gekackt und nackt am Feuer gesessen. Scheinbar ist Veränderung also möglich – und für den Schritt zum fleischfreien Leben gibt es gute Argumente.“

 

https://www.msl24.de/muenster/klimawandel-hoert-endlich-auf-tiere-essen-12908446.html

 

Diesen Beitrag als Podcast anhören

 

 

Die Tierquäler der SPD/CDU-Landesregierung in Niedersachsen erlauben das Schächten

Anmerkung: Das betäubungslose Schächten ist eine systematische vorsätzliche barbarische Tierquälerei. Es lässt sich auch nicht dadurch rechtfertigen, dass auch die Mehrheit der in „normalen“ Schlachthöfen getöteten Tiere zu Tode gequält wird. Das total Irre am Schächten ist jedoch, dass es religiös begründet wird. Aber in den religiösen Schriften wird die Betäubung vor dem Töten nicht verboten. Und was noch wichtiger ist: Es existiert keine …

„Das gefährlichste Raubtier auf diesen Planeten ist und bleibt der Mensch“

„Im Yancheng Safari Park im Osten Chinas mussten Besucher mit ansehen, wie Mitarbeiter einen Esel in ein Tiger-Gehege warfen. Der Esel versuchte sich zu wehren, doch hatte er weder gegen die Menschen noch die Tiger eine Chance.“

 

„Der Mensch ist von Natur aus böse ... und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu werden.“ - Dr. Peter Scholl-Latour

 

https://www.epochtimes.de/genial/tiere/unter-den-augen-der-besuche …

Kurioser Artikel in SPIEGEL: „Wer Fleisch höher besteuert, stellt die soziale Frage“

Und dann weiter: „Eine Fleischsteuer zum Wohl von Nutztieren - die Idee klingt verlockend gut. Doch sie hat einen Fehler: Sie würde am Leid der Tiere wenig ändern, dafür aber arme Menschen grob benachteiligen.“

 

Aha, daran hatte ich noch gar nicht gedacht: Arme Menschen besitzen anscheinend ein Menschenrecht darauf, das Leid der Tiere, die Klimakrise, die Verwüstung der Umwelt, die Steigerung des Welthungers und die Vernichtung der eigenen …

Systematische Tierquälerei in der Milchwirtschaft

Bauernpräsident Walter Heidl: „Tierschutzverstöße müssen konsequent bestraft werden. Doch auf der überwältigenden Mehrheit der Höfe arbeiten die Bauernfamilien 365 Tage im Jahr hart dafür, dass hochwertige Lebensmittel entstehen können und dass es den Tieren gut geht.“

 

Anmerkung: Ob der Mann das wirklich ernst meint? Ein Lebensmittel, das immer Eiter enthält und die Menschen nachweislich krank macht, kann nicht „hochwertig“ sein. Tieren, die …

2.000 Schweine verendet: Landwirt verliert Zulassung, ist aber „schuldunfähig“

„Die Staatsanwaltschaft hat unterdessen die Ermittlungen gegen den Bauern eingestellt. Ein Sprecher sagte, der Mann sei seinen Pflichten nicht nachgekommen, weswegen die Schweine starben. Er sei aber schuldunfähig gewesen.“

 

Anmerkung: Typisch wieder einmal. Jeder Depp kann Tiere halten bis es schief geht und meistens noch darüber hinaus.

 

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_86258586/bayern-2-000-schweine-verendet-landwirt-darf …

Tierquäler legen Widerspruch gegen Strafbefehle ein

„Zwei frühere Mitarbeiter haben Widerspruch gegen ihre Strafbefehle eingelegt, weshalb im September vor Gericht verhandelt wird. Ihnen wird vorgeworfen, Tieren erhebliche Schmerzen zugefügt zu haben.“

 

„Die Ermittlungen hätten ergeben, dass der Tierarzt nicht als Amtstierarzt bestellt war, sondern gegenüber dem privaten Betreiber des Schlachthofs lediglich vertraglich die Verpflichtung zur Überwachung der Hygienevorschriften übernommen hatte, …

Hunger und Übergewicht

„Die weltweite Getreideproduktion wächst schneller als die Weltbevölkerung. Die Getreidesilos sind mit mehr als einem Drittel einer Jahresernte gut gefüllt. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Trotzdem sind weltweit mehr als 800 Millionen Menschen unterernährt – und stehen jenen fast 700 Millionen gegenüber, die krankhaft fettleibig sind.“

 

„Weiden und Futtermittelerzeugung beanspruchen ein Drittel der Landfläche der Erde. Nur auf fünf Prozent …

Parents for Future: „Es gibt kein Recht, die Umwelt zu zerstören“

„Was haben vegane Ernährung, die Flucht aus Afrika und Flugreisen miteinander gemein? Geht es nach der ‚Parents for Future‘-Bewegung eine ganze Menge.“

 

https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/parents-for-future-demonstrieren-zum-fuenften-mal-in-dortmund-1436690.html

 

 

Trump zerstört den Artenschutz

„Donald Trump wird als Deregulierungs-Präsident in die Geschichte der USA eingehen. Er streicht seit Amtsantritt, stets fast unmerklich, was Natur oder Verbrauchern nutzt und was Unternehmen stört. Die neueste Variante seiner Soft-Politik betrifft den Artenschutz: Gefährdete Tier- und Pflanzenarten sollen bald nicht mehr unmittelbar denselben Schutz erhalten wie bedrohte. Gestrichen ist die Formulierung, ökonomische Aspekte dürften bei der …

Tabea Ellebracht: „Nachhaltig zu leben, ist eine Bereicherung“

„‘Gerade erst ist ein neuer Bericht erschienen, indem es heißt, dass die Erderwärmung noch schneller voranschreitet, als schon vermutet‘, ist Tabea Ellebracht geschockt. Hitzewellen und weniger Artenvielfalt seien nur zwei der schrecklichen Folgen.“

 

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/3908895-Fridays-for-Future-Tabea-Ellebracht-will-Veraenderungen-Nachhaltig-zu-leben-ist-eine-Bereicherung

 

 

„Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“

„Zielgerichteter wären Gesetze, die die Massentierhaltung einschränkten – gerade für Umwelt- und Klimaschutz: Die Fleischproduktion trägt massiv zu Waldrodungen, Wasserverseuchung und zum Treibhauseffekt bei.“

 

https://www.zeit.de/2019/34/klimaschutz-klimapolitik-bundesregierung-fridays-for-future

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieg der Tierquäler: Wieder Stierkämpfe auf Mallorca

„Vor der Arena ‚Coliseo Balear‘ versammelten sich derweil rund 400 Menschen schon zwei Stunden vor Beginn des Events, um lautstark gegen das blutige Spektakel zu protestieren. Sie schlugen auf Töpfe und skandierten Slogans wie: ‚Mallorca tötet nicht, Mallorca schützt Tiere!‘ Vor den Kassen bildeten sich währenddessen lange Schlangen von Menschen, die noch Karten ergattern wollten.“

 

https://www.chiemgau24.de/welt/news/trotz-wuetender-proteste-wie …

„Dieses perverse Ritual ‚Stierkampf‘ ist ähnlich abstoßend wie die Qualen, die etwa Schweine in der ‚modernen‘ Landwirtschaft erleiden müssen“

„Skandalös ist, dass Deutschland über die Europäische Union diese Unsitte auch noch mitfinanziert. Denn die meisten Kampfstierzüchter kassieren Agrarsubventionen aus Brüssel. Auch Stiere, die am Freitagabend in Palma de Mallorca ihr Leben lassen mussten, kamen aus Ställen, die stattliche Summen von der EU bekamen. Insgesamt dürften mehr als 100 Millionen Euro jährlich als Agrarbeihilfen an solche Unternehmen fließen. Rund 20 Prozent davon kommen …

„Slow Food Gemeinschaft Irschen“ – „In der veganen Kochwerkstatt in Irschen will man mehr Menschen diese Ernährungsform und eine gesunde Lebenseinstellung vermitteln“

„Das Natur- und Kräuterdorf wird ja eines der ersten Slow Food Dörfer in Kärnten werden und unsere Gemeinschaft, unsere Slow Food Leute haben sich so zu sagen auch den Gedanken gemacht, wie man das auch der Bevölkerung transportieren kann und haben eben eine Kochwerkstatt eingerichtet“, so Mandler.

 

https://kaernten.orf.at/stories/3007559/

Bao Bao: Ein veganer Vietnamese in Eppendorf

„Authentisch vietnamesisch, aber trotzdem bio und nachhaltig – mit dieser Idee wollten Hanh und ihr Mann endlich ein eigenes Restaurant, das Bao Bao, eröffnen. Sie flogen gemeinsam noch einmal in ihre Heimat Vietnam, ließen sich inspirieren zu Gerichten und von Zutaten. Zurück in Hamburg überlegten sie, wie traditionelle Rezepte auch vegan schmecken und in der Zubereitung möglichst nachhaltig sind.“

 

https://hamburg.mitvergnuegen.com/neueroeffnun …

Kommentar eines Lesers zur Vegan-Broschüre vom 10.08.2019

Nachricht:

 

Die Broschüre hat mich überwältigt, obwohl ich seit ersten BSE Krise kein Fleisch mehr esse und einer Christlichen Freikirche angehöre, die großen Wert auf einen natürlichen Lebensstil legt. Ich möchte diese Broschüre in meinem "Dunstkreis" verbreiten und Ihre Arbeit unterstützen.

 

Es geht um diese Broschüre: https://www.provegan.info/fileadmin/pdf/broschuere-vegan.pdf

 

 

Mail an ProVegan am 10.08.2019

Nachricht:

 

Seit einem viertel Jahr vegan. Die beste Entscheidung meines Lebens.

 

DANKE ProVegan, dass es euch gibt.

 

Anmerkung: Ob das die Tierindustrie und die Ernährungsbetrüger auch so sehen?

Kommentar zur Vegan-Broschüre am 13.08.2019

Nachricht:

 

Seit vielen Jahren bin ich ethischen und gesundheitlichen Gründen überzeugte Veganerin und nutze jede Möglichkeit, andere Menschen von dieser besten Ernährungsform gegen den Hunger in der Welt und für das Leben zu überzeugen. Ihre Broschüre ist ganz fantastisch, weil sie alle Argumente aufgreift und auf sehr gute Referenzen verweist. Ich habe eine Ihrer Broschüren an den Berufsverband für Heilpädagogen verschickt und eine an die …

Kommentar zur Vegan-Broschüre vom 10.08.2019

Betreff: Broschüre "Vegan"

Nachricht:

 

Sehr geehrter Herr Dr. Henrich,

 

ich habe Ihre Broschüre gerade gelesen.

 

Sie haben mich voll überzeugt - ich bin mit meinen 61 nun dabei!

 

Vielen lieben Dank

 

und freundliche Grüße

 

Anmerkung: Das ist die Vegan-Broschüre: https://www.provegan.info/fileadmin/pdf/broschuere-vegan.pdf

 

 

 

 

Katzen suchen ein Zuhause

Gesucht werden nach wie vor zusammen mit Silke Kraus für Lidia's Katzen in Spanien Adoptanten oder noch besser Vereine, die bereit sind, auf Dauer Lidia die Katzen abzunehmen und im besten Fall noch finanziell unterstützen. In Lerida gibt es zwar ein Tierheim, aber das ist voll und kann nicht helfen.

 

Die Kartzen sind 2 und 3 Monate jung. Sie wurden von der Katzenkolonie gerettet und sie müssen kastriert werden, wenn sie soweit sind. Sie sind …

VeganBook – Blog


  • Aktuelle Informationen rund um den Veganismus!

https://www.veganbook.info

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?

Der Bedarf an Broschüren (dieses Jahr werden wir weit über 1.000.000 Broschüren gedruckt und verteilt haben) und die dafür benötigten finanziellen Mittel werden immer grösser. Wir garantieren, dass alle Gelder ausschliesslich für die vegane Aufklärungsarbeit verwendet werden.

Dr. med. Ernst Walter Henrich

ProVegan Stiftung
Stiftungssitz: 8280 Kreuzlingen, Hauptstrasse 72
Postanschrift: 8807 Freienbach, Steinhaabe 5

Deutschland
Volksbank Südwestfalen eG
Berliner Strasse 39, 57072 Siegen
IBAN: DE22 4476 1534 0854 4408 00
BIC: GENODEM1NRD

Schweiz
Credit Suisse AG, Sankt Leonhardstrasse 3, 9001 St. Gallen
CHF-Konto: CH35 0483 5121 0122 0100 0
EURO-Konto: CH98 0483 5121 0122 0200 0
BIC: CRESCHZZ80A
Clearing: 4835