DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Pflanzlichen Proteine sind gesünder und kostengünstiger als Tierprotein

Wissenschaftler untersuchten in einer 2019 publizierten Studie soziodemographische Faktoren zum Proteinverzehr und den gesundheitlichen Nutzen einer Ernährung. 1636 Personen der Seattle Obesity Study nahmen an der Studie teil. Die gesamte Proteinaufnahme betrug 16,8 % der täglichen Energieaufnahme. Ein höherer Verzehr pflanzlicher Proteine verbesserte den gesundheitlichen Wert der Ernährung und hatte kaum einen Einfluss auf die Kosten der Ernährung. Dagegen verschlechterten Tierproteine den gesundheitlichen Wert der Ernährung und führte zu deutlich höheren Kosten. Die Autoren der Studie kamen zu dem Schluss, dass eine pflanzenprotein-basierte Ernährung für alle Einkommensgruppen eine kostengünstige Möglichkeit ist, die Qualität der Ernährung zu verbessern. (243)

 

Diese Studie zeigt auch ganz klar, dass es Unsinn ist, eine vegane Ernährung als teuer oder zu teuer zu bezeichnen. Eine vegane Ernährung ist nur dann teuer, wenn sie viele industriell verarbeitete Nahrungsmittel enthält und somit auch ungesund ist. Vollwertige pflanzliche Nahrungsmittel sind dagegen gesund und in der Regel äusserst günstig.

 

Referenz: Aggarwal A, Drewnowski A: Plant- and animal-protein diets in relation to sociodemographic drivers, quality, and cost: findings from the Seattle Obesity Study; Am J Clin Nutr. 2019 Jun 7. pii: nqz064. doi: 10.1093/ajcn/nqz064.