DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Je höher der Spiegel des Wachstumshormons IGF-1 im Körper, desto höher das Krebsrisiko!

Dr. med. Michael Greger stellt eine Studie vor, die den IGF-1-Spiegel bei Fleischessern, Vegetariern und Veganern untersuchte.

 

Ergebnis: Fleischesser und Vegetarier hatten etwa gleich hohe IGF-1 Werte. Nur Veganer hatten signifikant niedrigere IGF-1-Spiegel.

  1. Diese Studie erklärt das geringere Krebsrisiko von Veganern.
  2. Auch diese Studie zeigt, dass vegetarische Kost nicht gesünder ist als omnivore Fleischkost. Vegetarier sind nur deshalb im Allgemeinen insgesamt etwas gesünder als Fleischesser, weil sie insgesamt gesundheitsbewusster sind und einen gesünderen Lebensstil pflegen. Leider glauben viele gesundheitsbewusste Vegetarier immer noch den manipulativen Märchen der Milchindustrie, dass Milch und Milchprodukte gesund seien, obwohl exakt das Gegenteil der Wahrheit entspricht: Milch und Milchprodukte sind die gesundheitsschädlichsten Produkte überhaupt. Auch diese Studie macht dies wieder einmal deutlich.

 

Die Studie zeigte übrigens auch, dass vegane Männer einen höheren Testosteronspiegel haben. Dies könnte ein Erklärung für ihre Vorteile im Sport und beim Sex sein :-)

 

http://nutritionfacts.org/video/how-plant-based-to-lower-igf-1/