DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studien Tierprodukte

Dr. Greger präsentiert in seinem Vortrag keine unbewiesenen Behauptungen, sondern untermauert jede seiner Aussagen mit Studien.

 

Fazit des Vortrags:

 

Fast alle der 15 häufigsten Todesursachen können …

Aus wissenschaftlicher Sicht sind dies keine Neuigkeiten. Denn schon 1968 veröffentlichten indische Forscher eine Studie über die krebsfördernde Wirkung von tierlichem Protein. Auch Prof. Dr. T. Colin …

Gesättigte Fette und trans-Fettsäuren erhöhen das Risiko eines vorzeitigen Todes nach den Ergebnissen einer Studie, die online in "JAMA Internal Medicine" veröffentlicht wurde. Die Forscher …

 

"Hepatitis E-Infektionen nehmen in Deutschland zu. Als eine der Hauptübertragungsquellen gelten Lebensmittel, die rohes Schweinefleisch enthalten, wie etwa Wurst."

 

 

 

 

 

"Untersuchungen verschiedener …

Gicht wird durch Purine ausgelöst. Sowohl tierliche Nahrungsmittel (z.B. Fleisch, Fisch) als auch pflanzliche Nahrungsmittel (z.B. Bohnen, Linsen, Erbsen) enthalten Purine. Interessanterweise steigern …

Wenn man die wissenschaftlichen Studien analysiert, dann stellt man fest, dass das Enzym TOR sowohl bei Akne als auch bei bestimmten Krebsarten erhöht ist.

 

Milch und Milchprodukte enthalten jede …

Chronisches Nierenversagen ist eine häufige Ursache für Behinderung und Tod. Chronische Nierenleiden nehmen immer mehr zu. Die meisten Betroffenen wissen in der Regel noch gar nichts von ihrer …

Zitate aus der Publikation „Dioxine und dioxinähnliche PCB in Umwelt und Nahrungsketten“ des Umweltbundesamtes:

 

„Besonders kritisch ist die hohe Toxizität und Ökotoxizität in Kombination mit der …

Zitate aus der Publikation „Dioxine und dioxinähnliche PCB in Umwelt und Nahrungsketten“ des Umweltbundesamtes:

 

„Besonders kritisch ist die hohe Toxizität und Ökotoxizität in Kombination mit der …

Dr. med. Michael Greger analysierte die Studien zu diesem Thema. Die wichtigsten Ergebnisse als kurze Zusammenfassung:

 

Viele Studien zeigen, dass eine Restriktion von Kalorien ohne Nährstoffmangel …

„Veganer und Nichtraucher haben seltener Mundgeruch“

 

„Die Bakterien, die für den Mundgeruch verantwortlich sind, ernähren sich in erster Linie von tierischen Eiweißen. Und die sind vor allem in …

(Leider wurden Milch und Milchprodukte nicht untersucht, die aber aufgrund ihrer tierlichen Proteine als „flüssiges Fleisch“ die identischen Folgen für den Körpergeruch haben sollten.)

 

http://www.ncb …

Studie Prostatakrebs (der häufigste Krebs beim Mann): Eier erhöhen das Risiko um das Zweifache, Geflügel um das Vierfache.

 

Weitere Studie: Nur 2,5 Eier pro Woche (!) erhöhen das Risiko für tödlichen …

Wissenschaftler untersuchten bei amerikanischen Schulkindern den Einfluss des Konsums von Fast Food auf die Schulleistungen in den Fächern Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften. Dabei zeigte sich, …

Mangelnde Empathie, weil gequälte Tiere, verhungernde Kinder und eine ruinierte Umwelt die meisten Leute nicht interessieren.

 

Mangelnde Intelligenz, weil die gesundheitlichen Vorteile einer veganen …

Fleisch und Milchprodukten im Kindesalter legen den Grundstein für spätere schwerste Erkrankungen im Erwachsenenalter – viele Studien zeigen dies!

 

Einige Beispiele:

 

1. Rotes Fleisch in der Kindheit …

Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat einen neuen Bericht zu den Schadstoffen in Lebensmitteln am 8. Oktober 2013 veröffentlicht.

 

Danach werden die vorherigen Untersuchungen bestätigt, …

40% der Männer über dem 40. Lebensjahr leiden unter erektiler Dysfunktion (Impotenz)

 

Damit verbunden ist in der Regel auch eine koronare Herzkrankheit (häufigste Todesursache), weil die zugrunde …

Laut einer Untersuchung des Schweizer Bundesamts für Gesundheit (BAG) stammen 92 % aller Giftstoffe in der Nahrung Dioxine und PCB) aus Tierprodukten. Grösster einzelner Lieferant für Giftstoffe ist …

Laut einer Untersuchung des Schweizer Bundesamts für Gesundheit (BAG) stammen 92 % aller Giftstoffe in der Nahrung Dioxine und PCB) aus Tierprodukten. Grösster einzelner Lieferant für Giftstoffe ist …