DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studie: Eine Ernährung mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren soll positive Wirkungen auf Entzündungskrankheiten haben

Folgendes ist aber in diesem Zusammenhang für Veganer wichtig:

 

Es ist bekannt, dass auch bei veganer Ernährung ein Ungleichgewicht mit zu vielen Omega-6-Fettsäuren und zu wenigen Omega-3-Fettsäuren die Entzündungsaktivitäten im Körper steigen lässt. Die beliebten Öle wie Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Distelöl, Erdnussöl und Olivenöl enthalten so gut wie keine Omega-3-Fettsäuren, dafür aber jede Menge bedenklicher Omega-6-Fettsäuren, die die Entzündungsbereitschaft im Körper ansteigen lassen. Wegen ihres hohen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren sind insbesondere Leinöl und Rapsöl zu empfehlen. Auch Walnussöl und Sojaöl sind noch nutzbar. Vegane Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren auf Algenbasis ist ebenfalls zu empfehlen. Fisch enthält zwar auch Omega-3 Fettsäuren, ist aber aufgrund seiner gesundheitlich negativen Effekte nicht zu empfehlen. Wir haben diese Woche darüber bereits berichtet.

 

Prinzipiell sollte man aber mit zusätzlichen Ölen und Fetten in der Ernährung sehr vorsichtig sein. Hierzu sei noch einmal Dr. Caldwell B. Esselstyn zitiert:

 

„Wegen der ‚Lyon Diet Heart Study‘ (Studie zur mediterranen Diät) bezeichnen die Medien diese Öle als ‚gesund für das Herz‘. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Diese Öle sind nicht gesund für das Herz! Olivenöl enthält zwischen 14 % und 17 % gesättigte, arterienverschliessende Fettsäuren – es führt genau so aggressiv zu Herzerkrankungen wie die gesättigten Fette des Rinderbratens. Auch wenn eine mediterrane Diät solche Öle gestattet und das Fortschreiten einer koronaren Herzerkrankung verlangsamt, wenn man sie mit Ernährungsweisen vergleicht, die noch mehr gesättigte Fette enthalten, so führt aber eine mediterrane Ernährung nicht zu einem Stillstand oder einem Rückgang der Herzerkrankung.“

 

(Dr. Esselstyn hatte selbst Patienten, die sich streng vegan ernährten, aber Olivenöl konsumierten, und an Angina pectoris (Herzschmerzen) litten. Kurze Zeit nachdem das Olivenöl abgesetzt worden war, verschwanden auch die Herzschmerzen.)

 

Zitat aus dem Buch „Prevent and Reverse Heart Disease“ von Dr. Caldwell B. Esselstyn

 

Dr. Esselstyn wurde 1994/1995 in die Gruppe der besten Ärzte der USA aufgenommen. Er führte u. a. den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton zu einer veganen Ernährung.

 

http://news.doccheck.com/de/newsletter/162/1102/?utm_source=DC-Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter-DE-DocCheck+News-2013-07-04&user=8d4516de0104b54d251c7e83859b18e3&n=162&d=28&chk=46a0dc9c362cd7810f7a46dd2ad0faab

 

Auch im Ernährungsseminar wird auf diesen Sachverhalt eingegangen:

 

http://www.provegan.info/de/video-praesentation-ernaehrungsseminar/