DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Medikament gegen Alzheimer?

Ein „möglicher Durchbruch“ bei Alzheimer wird euphorisch bejubelt, obwohl es beim genauen Hinschauen gar kein wirklicher Durchbruch zu sein scheint: „Das Datenset zeigte, dass der Wirkstoff den klinischen Rückgang der Gehirnfunktionen in der frühen Phase der Krankheit tatsächlich verlangsamen kann. Er bremse den Niedergang der Gedächtnisleistung sowie die Fähigkeit der Patienten, grundlegende Tätigkeiten selbstständig durchzuführen, schreibt Biogen. Die Verbesserung sei statistisch signifikant.“

 

Der Rückgang der Gehirnfunktion wird also lediglich „verlangsamt“, aber die Krankheit geht weiter, und das alles nur in einer „frühen Phase der Krankheit“. Seltsamer Durchbruch.

 

Über die zahlreichen Studien, wie man Alzheimer mit einer Ernährung ohne Tierprodukte vermeiden kann, wird nicht berichtet: https://www.provegan.info/de/studien/studien-demenz-alzheimer/ Denn man will sich weiter mit Tierprodukten um den Verstand (fr)essen und dabei auf die rettende Pille hoffen. Der gleiche Unfug passiert bekanntlich auch bei der koronaren Herzkrankheit, der häufigsten Todesursache. Man operiert und stopft die Menschen mit Pillen voll und verlangsamt bestenfalls den Krankheitsverlauf etwas. Die gesunde vegane Ernährung, mit der die koronare Herzkrankheit nachweislich gestoppt und sogar geheilt werden kann, wird so gut wie nicht beachtet.

 

https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/alzheimer-biogen-meldet-moglichen-durchbruch