DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Forscher finden Mikroplastik in mehr als 8200 Meter Meerestiefe»

«Plastikmüll verteilt sich bis in die letzten Winkel der Weltmeere. Ausgerechnet die Tiefseegräben sind offenbar regelrechte Deponien für winzige Kunststoffteilchen, fürchten Wissenschaftler.»

 

«Der globale Strom des Plastikmülls beginnt meist in den Flusssystemen und an den Küsten der Erde. Von dort verteilt sich der Müll in den Meeren, wo er sich teils zu gigantischen Inseln zusammenballt. Dabei zerreiben sich die Kunststoffe zu immer kleineren Partikeln, die sich überall in den Ozeanen verteilen. Die Tiefseegräben drohen dabei zu den Mülldeponien der Weltmeere zu werden.»

 

Anmerkung: Es ist schon erstaunlich, dass wirkliche Gefahren wie Umweltgifte, Klimawandel, ernährungsbedingte Erkrankungen usw. nahezu ignoriert werden, aber ein relativ harmloses Virus eine Hysterie verursacht. Die Welt ist eben ein Tollhaus.

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forscher-finden-mikroplastik-in-mehr-als-8200-metern-meerestiefe-a-cfb20e86-ee80-49b8-86a1-e51dfa17ca16