DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Wenn wir die Klimakrise verhindern wollen, sollten wir keine tierischen Produkte mehr essen. Am besten ab sofort.“

„Jede*r Einzelne muss direkt einen Beitrag dazu leisten: Das einfachste und effektivste ist eine pflanzliche Ernährung“

 

„Vor allem ein Bild prägt sich ein und schockiert Fahrland selbst: die Gegenüberstellung von Butter und Margarine. Während sich der Butterbalken mit 23.800 CO2-Äquivalenten fast über die komplette Buchseite erstreckt, kommt Margarine nur auf 1.350 CO2-Äquivalente. ‚In der Öffentlichkeit und auch in der Klimabewegung wird stets ein reduzierter Fleischkonsum empfohlen. Doch der Nummer-eins-Klimakiller, die Butter, wird totgeschwiegen‘, so Fahrland.“

 

„Da es so einfach ist, Butter durch Pflanzenmargarine auszuwechseln, stellt sich gar nicht die Frage, ob wir das tun sollten oder nicht.“

 

https://ze.tt/warum-butter-einer-der-groessten-klimakiller-ist/