DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studie: Kokosnussöl erhöht das Risiko für Herzerkrankungen

Laut einer im Fachmagazin Circulation veröffentlichten Metaanalyse erhöht Kokosnussöl den Cholesterinspiegel. Die Forscher untersuchten 16 Veröffentlichungen, in denen die Auswirkungen des Konsums von Kokosöl auf Blutfette und die Risikofaktoren für Herzerkrankungen untersucht wurden. Der Konsum von Kokosnussöl erhöhte den Gesamt-, LDL- und HDL-Cholesterinspiegel im Vergleich zum Konsum von nicht-tropischen Pflanzenölen signifikant. Die Ergebnisse zeigten auch keinen Vorteil des Konsums von Kokosöl bei Entzündungen, Blutzuckerkontrolle oder Gewicht. Die Autoren führen die schädlichen Auswirkungen auf die Blutfette auf den hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren in Kokosnussöl zurück. Sie schlagen vor, die Aufnahme von Kokosnussöl zu begrenzen.

 

Referenz: Neelakantan N, Seah JYH, van Dam RM. The Effect of Coconut Oil Consumption on Cardiovascular Risk Factors: A Systematic Review and Meta-Analysis of Clinical Trials. Circulation. Published online January 13, 2020.