DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studie: Fleischlose Ernährung senkt das Risiko für Harnwegsinfektionen

Laut einer im Fachmagazin Scientific Reports veröffentlichten Studie senkt eine fleischlose Ernährung das Risiko für Harnwegsinfektionen. Die Forscher verfolgten die Inzidenzraten für Harnwegsinfektionen bei 9.724 vegetarischen und nicht-vegetarischen Teilnehmern. Die Ergebnisse zeigten ein um 16 % geringeres Risiko für Harnwegsinfekte bei Personen, die sich fleischlos ernähren. Vegetarier konsumieren bekanntlich kein Geflügel und kein Schweinefleisch, so dass sie E. coli-Bakterien vermeiden können, die normalerweise die Harnwegsinfektionen auslösen. Hinzu kommt, dass mehr Ballaststoffe aus pflanzlichen Lebensmitteln die gesunden Darmbakterien fördern und die gesundheitlich negativen Bakterien hemmen.

 

Referenz: Chen YC, Chang CC, Chiu THT, Lin MN, Lin CL. The risk of urinary tract infection in vegetarians and non-vegetarians: a prospective study. Sci Rep. 2020;10:906-915.