DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Der Fleischhunger der Welt explodiert regelrecht

„Der globale Fleischbedarf wächst seit Jahrzehnten. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten der Food and Agriculture Organization der Vereinten Nationen (FAO) zeigt, hat sich die weltweite Fleischproduktion seit den 1960er Jahren nahezu verfünffacht. Zuletzt prognostizierte die FAO die produzierte Menge an Fleisch auf rund 336,5 Millionen Tonnen. In den vergangenen Jahren konnte ein Wandel in der globalen Landwirtschaft beobachtet werden. Die Produktionskosten von Fleisch wurden durch den ansteigenden Anbau von Futtermitteln wie Soja oder Mais geringer, dadurch vergrößerte sich das Fleischangebot in vielen Staaten. Vor allem in den bevölkerungsreichen Staaten Asiens stieg die Nachfrage nach verschiedenen Fleischsorten. Aus diesem Grund wird das meiste Fleisch mittlerweile auf dem asiatischen Markt produziert. Der Schwerpunkt liegt dabei bei Schweine- und Geflügelfleisch.

 

Der Weltklimarat fordert Menschen auf, ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Bei der Produktion von Fleisch werden große Mengen von CO2 freigesetzt. Jedes Kilo Rindfleisch, das in Deutschland verkauft wird, erzeugt laut dem Klimarechner des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (Ifeu) im Schnitt ein Äquivalent von gut zwölf Kilogramm CO2.“

 

Anmerkung: Einen erschreckenderen Beweis dafür, dass Klima und Umwelt nicht mehr zu retten sind, kann es kaum geben. Die Frage ist mittlerweile nicht mehr, ob der GAU noch abzuwenden ist, sondern wann er eintritt. Es wäre schön, wenn ich mich irren würde.

 

https://de.statista.com/infografik/20391/produktion-von-fleisch-weltweit/