DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2018

Die totale Perversion: Biosiegel für Schlachthof

„Dieses Biosiegel schreibt laut einer LAVES-Sprecherin auch vor, das Leiden der Tiere bei Haltung und Schlachtung so gering wie möglich zu halten.“

 

Umkehrschluss: Bei konventionellen Tieren darf gequält werden. Was für ein Irrsinn! Abgesehen davon ist Haltung und Tötung immer mit Quälerei verbunden. Menschen, die Tiere ausbeuten und töten haben keine Empathie für Tiere, sonst könnten sie die Arbeit gar nicht machen. Folglich werden sie die Tiere wie Sachen behandeln. Zahllose Videobeweise zeigen dies, obwohl sie viel weniger als die Spitze des Eisbergs darstellen. In Zusammenhang mit industrieller Haltung und Schlachtung überhaupt von „Tierschutz“ zu fabulieren, zeigt die ganze Denkweise einer moralisch verkommenen Gesellschaft auf.

 

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Schlachthof-in-Laatzen-verliert-Biosiegel,schlachthof400.html