DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2018

„Es wird sich nichts ändern – bis zur nächsten Katastrophe“ …

Anmerkung: Obwohl es jetzt schon schwer erträglich ist, die widerlichen Verbrechen der Menschheit hilflos ansehen zu müssen (Massenmord an Tieren, vergiftete Umwelt, Massenmord an täglich 6.000 – 43.000 verhungernden Kindern, Ernährungsbetrüger, Jäger, Angler, misshandelte Tiere usw.), so ist es doch ein Segen, die unausweichliche endgültige Vernichtung der Welt wahrscheinlich selbst nicht erleben zu müssen. Ob man unter alle diesen Umständen jetzt noch Kinder in die Welt setzen sollte?

 

https://www.geo.de/natur/tierwelt/19972-rtkl-biodiversitaet-das-thema-artensterben-ist-mindestens-so-wichtig-wie-der