DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 40/2019

Behörden bestätigen: Brutale Tierquälerei bei Bio-Hühnern rechtens

„Es ist ein elendes Leben, von dem die heimlichen Aufnahmen der Tierschützer*innen zeugen. Braun gefiederte Hühner mit offenen Wunden. Von ihren Artgenossen wurden ihnen großflächig die Federn ausgepickt. Die Flügelknochen liegen frei. Tote Tiere liegen zwischen den lebenden.“

 

„Die zuständigen Kontrolleure sehen jedoch kein Fehlverhalten in dem Betrieb: Laut dem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) und der Öko-Kontrollstelle liegen ‚keine Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen das gültige Öko-Recht vor‘.“

 

Der Sprecher des Landkreises Osnabrück, Burkhard Riepenhoff meint, ……„nicht jedes Huhn“ könne „gefönt und gewaschen werden“.

 

https://taz.de/!5627000/

 

Diesen Beitrag als Podcast anhören