DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 27/2022

«22.440 Tiere leiden und sterben für Botox – obwohl es seit 2011 tierversuchsfreie Tests gibt»

«Botulinumtoxin (kurz „Botox“) ist ein Nervengift, das für kosmetische Zwecke wie Faltenglättung aber auch für medizinische Anwendungen eingesetzt wird. Jede einzelne Produktionseinheit wird dabei an Mäusen im sogenannten LD50-Test geprüft. Dabei wird Gruppen von Mäusen das Gift in verschiedenen Dosierungen in die Bauchhöhle gespritzt, um die Menge zu ermitteln, bei der die Hälfte der Tiere stirbt. Da das Gift die Atemmuskulatur lähmt, ersticken die Mäuse bei vollem Bewusstsein. Im Jahr 2011 hat der amerikanische Hersteller Allergan eine Zulassung für einen zellbasierten Test bekommen, die Firmen Merz und Ipsen folgten.»

 

Anmerkung: Auch diese Verbrechen lassen einen sprachlos zurück. Das Quälen und Morden nur wegen der Beseitigung von Falten ist schon ein starkes Stück. Dies aber zu tun, obwohl es gar nicht notwendig ist, spricht Bände über den moralischen und geistigen Zustand der westlichen Gesellschaft.

 

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/news/aktuelle-news/3581-22-440-tiere-leiden-und-sterben-fuer-botox-immer-noch