DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 20/2021

Studie: Lebensstil-Änderung senkt Darmkrebs-Risiko für Menschen mit hohem genetischem Risiko

Menschen mit einem hohen genetischen Risiko für Darmkrebs können ihr Risiko um 40 % senken, wenn sie den Verzehr von rotem und verarbeitetem Fleisch reduzieren und den Verzehr von Obst und Gemüse erhöhen. Dies geht aus einer im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichten Studie hervor. Die Forscher verglichen die Lebensstil-Scores mit den Krebsinzidenzraten von 346.297 Teilnehmern aus der UK Biobank-Kohorte und teilten die Teilnehmer in gesunde, ungesunde und intermediäre Gruppen ein, basierend auf den Richtlinien der American Cancer Society. Diejenigen mit einer gesünderen Lebensweise verringerten ihr Krebsrisiko im Vergleich zu denjenigen mit einer niedrigeren Punktzahl. Die Risikoreduktion war am deutlichsten bei denjenigen mit einem hohen genetischen Krebsrisiko. Ein gesünderer Lebensstil wird mit einer höheren Aufnahme von pflanzlichen Lebensmitteln und einem geringeren Körpergewicht, einem eingeschränkten Alkoholkonsum und anderen mit dem Krebsrisiko verbundenen Verhaltensweisen in Verbindung gebracht.

 

Referenz: Choi J, Jia G, Wen W, Shu XO, Zheng W. Healthy lifestyles, genetic modifiers, and colorectal cancer risk: a prospective cohort study in the UK Biobank. Am J Clin Nutr. 2021;113(4):810-820. doi: 10.1093/ajcn/nqaa404s