DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 18/2022

Studie: Fleischkonsum hatte keinen Einfluss auf die Entwicklung des menschlichen Gehirns

Laut einer in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlichten Studie hat der Fleischkonsum die Entwicklung des menschlichen Gehirns nicht gefördert. Die Wissenschaftler analysierten archäologische Daten von Stätten in Ostafrika und kamen zu dem Ergebnis, dass der Fleischkonsum im Laufe der Zeit nicht zunahm und dass es andere Gründe für die zunehmende anatomische Grösse und die Verhaltensänderungen des frühen Homo erectus gab. Diese Ergebnisse widersprechen dem Mythos, dass der Fleischkonsum zu anatomischen Veränderungen beim frühen Menschen führte.

 

Es ist davon auszugehen, dass das Märchen von der Hirnentwicklung durch Fleischkonsum von der Fleischindustrie über korrupte Wissenschaftler in die Welt gesetzt wurde. Denn aus biologischer Sicht ist die Vorstellung, dass Fleisch eine positive Entwicklung auf das Gehirn haben könnte, völlig abwegig, da Fleischkonsum ja sogar Demenzerkrankungen des Gehirns fördert.

 

Referenz: Barr WA, Pobiner B, Rowan J, Du A, Faith JT. No sustained increase in zooarchaeological evidence for carnivory after the appearance of Homo erectus. Proc Natl Acad Sci U S A. 2022;119(5):e2115540119. doi: 10.1073/pnas.2115540119