DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 09/2020

Katzen suchen ein Zuhause

Die Fellnasen wurden aus der Tötung gerettet, man kennt ihre Hintergrundgeschichte nicht immer, die Pflegestellen in Minsk können aber eine Einschätzung über das Tier geben, die ich mit dazu geschrieben habe. Alle Mäuse sind ausreisefertig. Der erste Gedanke ist natürlich immer, dass die Katzen ja in Sicherheit sind, das Problem ist nur, dass die Tötung voll ist, auf den wenigen PS Plätzen sitzen quasi unvermittelbare Tiere, deren Chancen auf ein Traumzuhause gen null laufen. Dies wiederum verhindert, dass die Tierschützer in Minsk weitere Tiere aus der Tötung rausholen können. Aus diesem Grund wäre es so wahnsinnig wichtig, dass die Notfellchen ausreisen dürfen. Alle Tiere sind ausreisefertig und drücken ihre Pfötchen ganz fest.

Die Schutzgebühr beträgt normalerweise 150,00 Euro pro Tier, damit werden alle Kosten gedeckt, damit sie ausreisefertig gemacht werden. Wenn sich in diesem speziellen Fall PS-Plätze bzw. Endstellen finden lassen könnten, würden wir die Schutzgebühr mit entsprechenden Spendenaufrufen in unserer Gruppe decken.

 

Die Bankverbindung lautet:

SOS FELLNASEN TIERHILFE,

Tierhilfe Tötung Minsk, Belarus

IBAN: AT17 3460 8000 0014 7660

BIC: RZOOAT2L608

 

Paypal: sos.tierhilfeminsk@gmail.com

Betreff: "Notfellchen"

Spenden Quittungen sind derzeit leider noch nicht möglich.

 

 

 

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/