DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 06/2022

«13-jähriger Bub nach Impfung fast erblindet, Pfizer will nicht haften»

«Ein 13-Jähriger, der nach seiner Impfung fast vollständig sein Augenlicht verlor, will Gerechtigkeit und Schadenersatz. Doch die Impfstoff-Hersteller sind fein raus: Pfizer will nicht haften – und sieht den französischen Staat in der Schadenersatzpflicht. Man beruft sich auf das Vertragswerk mit der EU, welches die Impfstoff-Hersteller von jeder Haftung ausnimmt.»

 

Das Risiko der gentechnischen Experimentalimpfung war zusammen mit den anderen verheerenden Risiken bekannt:

Anmerkung: Ich werde nie verstehen können, warum Eltern ihr Kind durch eine gentechnische Experimentalimpfung massiv gefährden, obwohl das Kind keinerlei Vorteile dadurch hat, selbst dann nicht, wenn die unwirksamen Experimentalimpfungen wirken würden. Das ist vollkommen irre.

 

https://report24.news/frankreich-13-jaehriger-bub-nach-impfung-fast-erblindet-pfizer-will-nicht-haften/