DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 03/2020

Katzen suchen ein Zuhause

 

Paula und ihre Geschwister wurden von einer sehr alten Frau geholt, damals waren sie ein paar Wochen alt.Die Frau wurde sehr krank und starb. Die Kinder der Dame haben die Mietzels einfach auf die Strasse geworfen .Nachdem dies, Gott sei Dank, in einem kleinen Dorf passiert ist, haben es die Nachbarn mitbekommen und haben sich Sorgen um die Babys gemacht und haben uns gerufen.

Eine Kätzin wurde sofort adoptiert, der anderen Kätzin - Paula - wurde bei Ankunft bei uns beim Tierarzt Panleukopenie diagnostiziert. Sie war 4 Monate lang in der Klinik und danach 3 Monate lang in Quarantene in einem Tierheim. Sie ist die grösste Kämpferin, die wir je kennengelernt haben.  Heute ist sie eine gesunde Kätzin, negativ auf Krankheiten, kastriert, verschmust, lieb, ca. 2 Jahre alt.

 

Kontakt auf englisch und spansich: Lidia Mesegué: lidia.mesegue@gmail.com, ich (silkepetrakraus@googlemail.com)helfe sehr gern bei Sprachproblemen

 

 

 

 

Ich heiße Kimba und bin von Tierärzten geschätzt ca. 7-8 Jahre alt. Das Schicksal meinte es bisher nicht gut mit mir. Ich wurde einfach abgegeben, eher gesagt „entsorgt“, ohne dass meine Vorbesitzer etwas über mich erzählt haben.

 

So stellte sich erst jetzt heraus, dass ich FIV positiv getestet wurde und wahrscheinlich eine Futtermittelallergie habe. Ich darf daher nur getreidefreies Futter fressen. Trotz dieser Beeinträchtigungen bin ich ein liebenswertes, fröhliches, kastriertes und vor allem agiles Katzenmädchen, das endlich in ein Zuhause in Wohnungshaltung ziehen möchte, in dem es alt werden kann.  Dort, wo ich jetzt wohne, kann ich leider nicht bleiben, da die Chemie zwischen mir und dem Kater, der dort seit fast 11 Jahren wohnt, absolut nicht stimmt und wir uns ummer wieder streiten, was für uns viel Stress bedeutet, der für uns beide nicht gesund ist.

 

Ich suche also ein Zuhause vorrangig als Einzelkatze bei ruhigen Leuten (gerne auch Single ) die sich Zeit für mich nehmen, wie ich gerne spielen und sich von der Diagnose FIV nicht abschrecken lassen, zumal ich deswegen bisher keine gesundheitlichen Probleme habe.

 

Ich wünsche mir so sehr, dass sich ein tierlieber Mensch meiner erbarmt und mich bei sich aufnimmt, so dass ich ganz ganz viele Streicheleinheiten nachholen kann, die ich vermutlich nie bekommen habe.

 

Vermittlung und mehr Infos   Tel. 02304 – 67577 oder   vierbeinerundco@aol.com