DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 02/2020

„Womöglich bis zu einer Milliarde Tiere tot“

„Wie der Ökologieprofessor Chris Dickman von der Universität Sydney am Montag meinte, könnten in den vergangenen Wochen und Monaten bis zu einer Milliarde Säugetiere, Vögel und Reptilien getötet worden sein.“

 

„In einer Studie war der Forscher von 480 Millionen Tieren ausgegangen, die seit Beginn der Brände im September Opfer der Flammen geworden seien – eine bewusst konservative Schätzung. „Die Zahl schließt Säugetiere, Vögel und Reptilien ein, nicht aber Insekten, Fledermäuse oder Frösche. Der tatsächliche Verlust an Tierleben wird wahrscheinlich viel höher sein als 480 Millionen“, so die Universität.“

 

„Die Tierwelt des Bundesstaates sei schon ohne Feuer ernsthaft bedroht und stehe unter wachsendem Druck durch von Menschen verursachten Bedrohungen, wie Landrodungen, der Ausbreitung exotischer Schädlinge und dem Klimawandel.“

 

https://taz.de/Australische-Tierwelt-in-Gefahr/!5653594/