DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2022

«Wir wollen, dass alle erfahren, was sie mit den Jungs getan haben. Sie wurden wie Kätzchen ausgesetzt, ohne Vorbereitung, ohne irgendetwas.»

Anmerkung: Wenn man das liest, dann kann man kaum glauben, wie das russische Militär mit den eigenen Landsleuten umgeht. Wer Kriegsverbrechen begeht, hat offensichtlich jegliche Achtung vor dem Leben verloren, selbst dann, wenn es um die eigenen Landleute geht. In solchen Momenten wird mir bewusst, welches unverdiente Glück ich hatte, dass ich nicht im Dritten Reich, in Russland oder Nordkorea aufwachsen und leben musste.

 

Das erinnert mich wieder einmal an die Aussage des hochdekorierten Journalisten und Kriegsreporters Dr. Peter Scholl-Latour in einem Interview, das mir immer im Gedächtnis haften blieb: «Der Mensch ist von Natur aus böse ... und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu werden.»

 

https://www.n-tv.de/politik/Ukraine-Krieg-Ganze-Bataillone-mobilisierter-Russen-sterben-in-Schuetzengraeben-Uberlebende-berichten-article23704455.html