DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2020

„Warum zu viel Protein zu Alterung, Herzerkrankungen und Krebs führen kann“

Sehr interessanter Artikel, der den Zusammenhang zwischen hoher Proteinaufnahme, steigendem IGF-1-Spiegel und chronischen Erkrankungen beschreibt. Deshalb sollte man auf jeden Fall Tierprotein und Proteinkonzentrate meiden! Nur pflanzliches Protein in naturbelassenen pflanzlichen Nahrungsmitteln lässt den IGF-1-Spiegel nicht steigen. Konsumiert man viel Tierprotein und Tierprodukte, dann steigt der Cholesterinspiegel, was wiederum die Gefahr für chronische Erkrankungen und der Cholesterinspiegel erhöht. Gewöhnlich wird dann keine kausale Therapie mit einer fettarmen veganen Ernährung durch Ärzte empfohlen, sondern eine symptomatische Therapie mit cholesterinsenkenden Medikamenten - den Statinen - durchgeführt. Nur können Statine ganz erhebliche Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel die massive Beeinträchtigung der Gehirnfunktionen.

 

Hinweis: Auch diese interessanten Zusammenhänge beschreibe ich anhand wissenschaftlicher Studien in meinem neuen Buch, das im Januar 2021 erscheint.

 

https://thebeet.com/why-i-dont-eat-protein-powder-how-a-low-protein-diet-fights-aging-prevents-disease/