DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 47/2022

Studie: Myokarditis nach BNT162b2/Comirnaty: Impf-Langzeitschäden bei Jugendlichen nachgewiesen

«Sie alle schreiben Texte oder dozieren in gewichtiger Pose, wie sie nur derjenige einnehmen kann, dem Kenntnislosigkeit gepaart mit Selbstüberschätzung Marke Dunning-Krueger das Zweifeln unmöglich macht, darüber, dass es keine Spät- oder Langzeitfolgen von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien gebe. Sie schreiben das, obschon es keinerlei Forschung zu Langzeitfolgen von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien gibt, weil es nämlich nur Kurzzeit her ist, dass der größte Feldversuch in der Geschichte der Menschheit losgetreten wurde, quasi als eine Form von russischem Roulette, bei dem die Frage, wie viele Patronen sich in der Kammer befinden, erst im Verlauf des Spiels beantwortet wird.»

 

«Jenna Schauer, Sujatha Buddhe, Avanti Gulhane, Eyal Sagiv, Matthew Studer, Jessica Colyer, Sathish Mallenahalli Chikkabyrappa, Yul Law und Michael A. Portman haben die erste Studie zu Langzeitfolgen, gesundheitlichen Langzeitfolgen geliefert, die auf eine Behandlung mit Pfizer/Biontechs BNT162b2/Comirnaty zurückzuführen sind.»

 

Die Autoren fassen die Ergebnisse ihrer Nachuntersuchung wie folgt zusammen:

 

«Obwohl alle Patienten auf die Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten (NSAIDS) angesprochen haben und entlassen werden konnten, wurden bei der Nachuntersuchung zwar Besserung, aber auch weiterhin bestehende – anormale Ergebnisse – festgestellt, die Anlass zur Sorge geben und eine Langzeitschädigung darstellen können.»

 

«Für Anormalitäten in Bezug auf LGE, wie sie die Autoren berichten, ist belegt, dass sie in einem Zusammenhang stehen mit erhöhter Mortalität, erhöhter Sterblichkeit an einem Herzleiden, erhöhter Wahrscheinlichkeit, eine Transplantation des Herzens zu benötigen, erhöhter Wahrscheinlichkeit, abermals wegen akuter Myokarditis hospitalisiert zu werden, erhöhter Wahrscheinlichkeit, im weiteren Leben auf einen Herzschrittmacher angewiesen zu sein, kurz: mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit einer Herzerkrankung im weiteren Verlauf des Lebens.»

 

«Das also sind die Langzeitfolgen, die es nach Ansicht von Faktencheckern nicht gibt, die Folgen einer Erkrankung an Myokarditis nach COVID-19 Impfung / Gentherapie, die Voigtländer für vernachlässigbar hält. Das sind die lebensverändernden Umstände, die sich für Kinder und Jugendliche, die ein um das 133- bzw. 79fach erhöhtes Risiko durch COVID-19 Impfung / Gentherapie an Myokarditis zu erkranken (im Vergleich zu Kindern und Jugendlichen ohne COVID-19 Impfung / Gentherapie) haben, einstellen, die von unverantwortlichen Polit-Darstellern billigend in Kauf genommen werden.»

 

«Die experimentellen COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien wurden von einem hysterischen Polit-Mob in großer Eile und ohne jede Form der Fürsorge unter den eigenen Bürgern verteilt. Viele beruhigen sich bis heute mit der Behauptung, die COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien seien sicher, ob aus Dummheit oder aus Skrupellosigkeit, das sei einmal dahingestellt.»

 

https://sciencefiles.org/2022/03/30/myokarditis-nach-bnt162b2-comirnaty-impf-langzeitschaeden-bei-jugendlichen-nachgewiesen/