DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 39/2020

Studie: Fleischkonsum schädigt die Nieren

Laut einer im Journal of Renal Nutrition veröffentlichten Studie erhöht der Verzehr von rotem und verarbeitetem Fleisch das Risiko für chronische Nierenerkrankungen. Die Wissenschaftler analysierten die Diätaufzeichnungen der Teilnehmer der Teheraner Lipid- und Glukosestudie und verfolgten die Proteinquellen und die Inzidenzraten chronischer Nierenerkrankungen. Die Ergebnisse zeigen, dass diejenigen, die am meisten rotes und verarbeitetes Fleisch konsumierten, ihr Krankheitsrisiko im Vergleich zu denen, die am wenigsten assen, um 73 % bzw. 99 % erhöhten. Das Ersetzen einer Portion rotes oder verarbeitetes Fleisch durch eine Portion einer anderen Proteinquelle wie Hülsenfrüchte oder Getreide senkte das Krankheitsrisiko um bis zu 30 %. Mögliche Schutzmechanismen beim Ersetzen von Fleisch durch Pflanzen sind die geringere Säurebelastung, die geringere Aufnahme von AGE (Advanced Glycation Endproduct) und die erhöhte Aufnahme von Nährstoffen, die mit einer verbesserten Nierenfunktion verbunden sind.

 

Referenz: Mirmiran P, Yuzbashian E, Aghayan M, Mahdavi M, Asghari G, Azizi F. A prospective study of dietary meat intake and risk of incident chronic kidney disease. J Ren Nutr. 2020;30:111-118.