DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2022

Petition: «Gerechtigkeit für Hunde, die für abscheuliche Videos sadistisch gequält, sexuell missbraucht und zerquetscht wurden»

«Wehrlose Hunde wurden von Lucas Russell Vanwoert in West-Michigan auf obszöne und tödliche Weise gequält - unter anderem durch die Entnahme von Organen, Schläge und Strangulationen -, und seine grausamen Taten wurden gefilmt und verbreitet, wie die Presse berichtet.

 

Ein anschauliches Video zeigt einen Hund, der getötet wird, nachdem er "angegriffen, aufgespiesst und auf andere Weise schwer verletzt wurde", wie es in Gerichtsdokumenten heisst.

 

In einem anderen Video scheint der Täter einem bereits toten Hund die Zunge herauszuschneiden, die er dann in die Kamera hält. Doch in zwei Videos zeigt das hörbare Atmen des Hundes deutlich, dass der geschundene Hund noch lebte, als er die grausamen Qualen erlitt, berichtet Fox2 Detroit.

 

Die Misshandlungen erstreckten sich über mindestens anderthalb Jahre, in denen Lucas Russell Vanwoert laut Nachrichtenberichten mehr als 700 Missbrauchsvideos ausgetauscht haben soll.

 

Die Behörden haben Lucas Russell Vanwoert verhaftet und beschuldigen ihn in vier Fällen der "Herstellung eines Tierquälervideos" und in vier Fällen der "Verbreitung eines Tierquälervideos". Berichten zufolge hat Vanwoert zugegeben, sexuelle Handlungen mit Tieren vorgenommen und einen geschlagenen und erdrosselten Hund in einem Müllcontainer entsorgt zu haben.

 

Der Zusammenhang zwischen schweren und vorsätzlichen Grausamkeiten gegenüber Tieren und Gewalt gegen Menschen ist gut dokumentiert. Entartete Tierquälereien sind nicht hinnehmbar, und dieser Fall muss mit der gebotenen Strenge behandelt werden, bevor noch mehr unschuldige Tiere oder Menschen zu Schaden kommen oder getötet werden.

 

Unterzeichnen Sie die Petition und fordern Sie die Staatsanwälte auf, die für die Begehung und das Filmen dieser Misshandlung verantwortliche(n) Person(en) in höchstem Masse zur Rechenschaft zu ziehen und gleichzeitig ein lebenslanges Verbot des Besitzes von Tieren sowie eine obligatorische psychologische Beratung und Wutbewältigungstherapie zu verlangen, um künftige Gewalttaten zu verhindern.»

 

Petition: https://ladyfreethinker.org/sign-justice-for-dogs-sadistically-tortured-and-crushed/

 

https://www.fox2detroit.com/news/michigan-truck-driver-made-graphic-dog-torture-videos-and-shared-them-online-feds-say

 

https://www.wzzm13.com/article/news/investigations/kent-county-man-charged-animal-cruelty-sexual-assaulting-dogs/69-6d95c9fd-ee31-43e5-9bf1-82bb92b621f2