DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 48/2022

«Lauterbachs Millionen-Impfkampagne»

«Ziel sei es, auf die neuen Impfstoffe aufmerksam zu machen und dafür zu werben, den eigenen Impfschutz zu erneuern, heißt es von der Agentur Brinkert Lück Creatives, dem Produzenten der Kampagne. 32 Millionen Euro würde die Kampagne kosten, so Lauterbach. Die Agentur betreute im vergangenen Jahr auch den kompletten Bundestagswahlkampf vom damaligen Kanzlerkandidaten und Lauterbachs Parteikollegen Olaf Scholz.»

 

Anmerkung: Ob bei der Impfkampagne nun zwei bezahlte Schauspieler oder auch mehr mitgemacht haben, spielt aus meiner Sicht nicht die entscheidende Rolle, obwohl Lügenminister Lauterbach auch hier wieder einmal nachweislich gelogen hat, in dem er öffentlich behauptete, dass keine Schauspieler mitgemacht hätten. Entscheidend ist vielmehr, dass 32 Millionen Euro (!!) dafür ausgegeben wurde, nur um banale Kurzvideos mit banalen Sprüchen aufzunehmen. Ein einziges Kurzvideo mit einem angeblich unbezahlten Sprecher kostete also 381.000 Euro! Da stinkt die Korruption mit dem SPD-nahen Agenturchef doch zum Himmel!

 

Damit nicht genug: Es wurden 32.000.000 Euro Steuergelder ausgegeben, um für eine unwirksame und hochgefährliche gentechnische Experimentalimpfung zu werben, die viele Menschen nachweislich krank macht und umbringt.

 

Meiner Ansicht nach hat sich hier die Kakistokratie zum organisierten Verbrechen entwickelt.

 

https://www.focus.de/politik/deutschland/84schauspieler-lauterbachs-impfkampagne-ein-fake-das-steckt-dahinter_id_179444624.html