DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 34/2019

Die Welt der Heuchler, Dummschwätzer und Tierquäler

Zwei Zahlen offenbaren bereits alles:

 

„86 Prozent der Bürger sind für artgerechte Tierhaltung.“

 

„….Bio-Schweinefleisch in Deutschland nur einen Marktanteil von zwei Prozent…“

 

Abgesehen davon, dass nur die Freiheit für Tiere „artgerecht“ ist und dass Ausbeutung, Sklavenhaltung, Vergewaltigung und Tierkindermord niemals „artgerecht“ sein können, wäre doch wenigstens eine Konsistenz bzw. eine Widerspruchsfreiheit in der Heuchelei zu erwarten. Aber nein, nicht einmal die widerliche Absurdität einer „artgerechten“ Ausbeutung, Sklavenhaltung, Vergewaltigung und eines „artgerechten“ Tierkindermords wird aufrechterhalten. Man posaunt heraus, wie sehr man doch die Tiere liebe und betreibt doch ganz offen Tierquälerei mit dem Kauf von Tierqualprodukten. Ganz makaber wird es bei den 14 %, die gegen eine „artgerechte“ Tierhaltung sind oder denen es egal ist. Man bemüht sich nicht einmal, den heuchlerischen Schein zu wahren. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, denn grosse Teile der Bevölkerung wählen Politiker wie Trump, die sich durch Lügen, Sexismus, Rassismus und abgrundtiefe Bösartigkeit auszeichnen.

 

„Die Dummheit geht oft Hand in Hand mit Bosheit.“ - Heinrich Heine

 

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/tierwohl-und-fleischkauf-was-die-deutschen-sagen-und-was-sie-wirklich-kaufen/23939308.html