DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Newsletter ProVegan: Ausgabe 43/2020

Blöde Frage zur veganen Hundefütterung: „Artgerechte Haltung oder Tierquälerei?“

Anmerkung: Immerhin wird diesmal ein Professor für Tierernährung an der tierärztlichen Hochschule Hannover gefragt, der sinngemäss genau das verkündet, was ich schon seit Jahren gebetsmühlenartig schreibe: „Für die ‚bedarfsgerechte Versorgung‘ sei es nicht so wichtig, ob die Nährstoffe tierischer oder pflanzlicher Natur seien, erklärt der Wissenschaftler. Wichtig sei dagegen das richtige Zusammenspiel der Stoffe.“ Allerdings verliert er kein Wort darüber, dass tierliche Produkte erheblich stärker mit Umweltgiften (Dioxine, PCB etc.) belastet sind und daher auch für Hunde nicht gesund sind.

 

https://www.merkur.de/welt/zdf-soko-koeln-kerstin-landsmann-hund-veganer-ernaehrung-zr-90050485.html

 

Mehr zur veganen Haustierfütterung: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/