DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Neues aus Absurdistan: «Nur Wasser und Tee: Veganer (26) muss in bayerischer Klinik hungern – weil es für ihn nichts zu essen gibt»

Anmerkung: Es erstaunt mich nicht so sehr, dass so etwas in einer bayerischen Klinik passiert. Erstaunlicher ist viel mehr, dass ein Veganer an «Langzeitfolgen einer Corona-Infektion» leidet. Denn das Risiko einer schweren COVID-Erkrankung ist für Veganer deutlich geringer: https://www.provegan.info/de/studien/studien-sonstige-krankheiten/risikofaktor-ernaehrung-erstaunlich-dass-der-zusammenhang-in-der-pandemie-kaum-thematisiert-wurd/

 

Falls der betroffene Veganer das hier lesen sollte, würde es mich sehr freuen, wenn er mir seinen Vitamin-D-Status mitteilen würde.

 

https://www.merkur.de/bayern/veganer-vegan-bayern-krankenhaus-glutenfrei-essen-gluten-unvertraeglichkeit-ernaehrung-zr-90857838.html