DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Acht internationale Fachgesellschaften vertreten heute den Standpunkt, dass eine gut geplante vegane Ernährung für Erwachsene, Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder, Jugendliche und ältere Menschen geeignet ist“

„Zu ihnen zählen die Academy of Nutrition and Dietetics (USA), die American Academy of Pediatrics (USA), die British Nutrition Foundation (Großbritannien), die Canadian Paediatric Society (Kanada), die Dietitians of Canada (Kanada), das National Health and Medical Research Council (Australien), das Directorate General of Health (Portugal) und das Nordic Council of Ministers (Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, Färöer-Inseln, Grönland und Âland). Gemeinsam vertreten die Organisationen 13 verschiedene Staaten. Sie sagen, eine vegane Ernährung ist gesund und kann dabei helfen das Risiko für Übergewicht, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder bestimmte Krebsarten zu senken. Zusätzlich betreiben Veganer_innen aktiven Umweltschutz. Wenn sich die Welt morgen pflanzlich ernähren wurde, könnte die Klimabelastung durch Lebensmittel auf die Hälfte reduziert werden.“

 

Anmerkung: Dass die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Schweizer Gesellschaft für Ernährung (SGE) die vegane Ernährung insbesondere für Kinder entgegen aller wissenschaftlichen Daten ablehnen, zeigt ein unwürdiges Totalversagen dieser Organisationen. Für mich gibt es da nur zwei mögliche Erklärungen: Entweder totale Inkompetenz oder zu enge Verbindungen zur Nahrungsmittelindustrie. Beides ist unerträglich, weil die Gesundheit der Bevölkerung beschädigt wird.

 

https://www.vegan.at/vegane-ernaehrung-offiziell-empfohlen