DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Blutwerte eines 59-jährigen Veganers, der sich seit etwa 21 Jahren vegan ernährt

Falls eine vegane Ernährung – so wie von den Ernährungsbetrügern behauptet – angeblich eine Mangelernährung ist, dann müssten sich nach über 20 Jahren Mangelerscheinungen und gesundheitliche Defizite zeigen. Dies ist offensichtlich nicht der Fall. Die Werte liegen im optimalen Bereich, wie sie besser nicht sein könnten:

 

Bluttest Veganer 59 Jahre

 

Dieser Veganer hat sich streng an die 7 Regeln der gesunden Ernährung gehalten: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/7-regeln-einer-gesunden-veganen-ernaehrung/ Nur so sind optimale Werte zu erreichen.

 

Wenn man sich zwar vegan ernährt, dies aber mit ungesunden Nahrungsmitteln tut und ohne die 7 Regeln zu beachten, dann wird wahrscheinlich auch früher oder später – je nach genetischer Ausstattung - die Gesundheit Schaden nehmen. Allerdings muss auch betont werden, dass es auch bei der gesündesten Ernährung keine Garantie für Gesundheit und ein langes Leben gibt. Denn es gibt bekanntlich auch noch andere Ursachen für Erkrankungen. Letztlich geht es um die höchste Wahrscheinlichkeit für eine optimale Gesundheit und dass man die Zeit, die einem zur Verfügung steht, mit einer guten Gesundheit verbringt. Denn schon Arthur Schopenhauer wusste: „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“