DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Kinderernährung: Vegane Kost auch für den Nachwuchs?»

«Insbesondere junge Menschen mit guter Ausbildung entschließen sich zunehmend, auf Fleisch und Milchprodukte zu verzichten. Sie wollen diese Form der Ernährung auch ihren Kindern näherbringen.»

 

«„Wichtig ist, sich bei Kinderärzten, Diätologen oder Ernährungswissenschaftern, die sich auf vegane Ernährung spezialisiert haben, beraten zu lassen, um eventuellen Mangelerscheinungen vorzubeugen“, rät Prim. Univ.-Prof. Dr. Karl Zwiauer»

 

«Vitamin B12, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D, hier sollte mit Nahrungsergänzung ausgeglichen werden.»

 

Anmerkung: Recht guter Artikel, wobei Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D als kritische Nährstoffe nichts mit veganer Ernährung zu tun haben. Gut gefällt mir die Aussage von Dr. Zwiauer, dass es wichtig sei, «sich bei Kinderärzten, Diätologen oder Ernährungswissenschaftern, die sich auf vegane Ernährung spezialisiert haben, beraten zu lassen». Das ist insofern eine wichtige Aussage, da in der Regel Kinderärzte, Diätologen oder Ernährungswissenschafter keine Ahnung von veganer Ernährung haben und nur den Schwachsinn von angeblicher Mangelernährung verbreiten. Noch einfacher ist es, wenn man sich einfach an die 7 Regeln der gesunden Ernährung hält: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/7-regeln-einer-gesunden-veganen-ernaehrung/

 

Weitere Informationen zur veganen Kinderernährung aus ärztlicher Sicht: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/kinderernaehrung-und-vegane-schwangerschaften/vegane-kinderernaehrung-und-vegane-schwangerschaften-aus-aerztlicher-sicht/

 

https://www.krone.at/2304682

 

Diesen Beitrag als Podcast anhören