DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Können Hunde mit einer pflanzlichen Ernährung überleben und sogar aufblühen? Die einfache Antwort ist laut Experten Ja.“

„Hunde müssen nicht mehr Fleisch essen als Menschen, um ihr Protein zu erhalten. Da Hunde als Allesfresser betrachtet werden, was man auch als fakultative Fleischfresser bezeichnen könnte, können sie mit oder ohne Fleisch in ihrer Ernährung überleben, vorausgesetzt, sie erhalten die essentiellen Nährstoffe in angemessenen Mengen.“

 

„In der Tat ist Krebs die häufigste Todesursache bei Hunden in den USA. Zahlreiche Studien haben den Tierkonsum bei Menschen mit einer erhöhten Krebsinzidenz in Verbindung gebracht, und dies kann auch bei Hunden der Fall sein.“

 

„Je weiter oben in der Nahrungskette Sie (oder Ihre Haustiere) essen, desto mehr Giftstoffe werden aus der Nahrung aufgenommen und desto mehr Giftstoffe reichern sich im Körper an. Dies wird als Bioakkumulation bezeichnet, und viele Tierärzte glauben, dass dies einen wesentlichen Beitrag zu explodierenden chronischen Krankheiten bei Hunden leistet, einschliesslich Krebs.“

 

„Infolgedessen haben Sie möglicherweise nicht nur einen gesünderen Hund, sondern Sie verringern auch die Auswirkungen Ihres Haushalts auf die Umwelt und schädigen andere Tiere nicht für Sie. Schätzungen zufolge könnte die Umstellung eines 70-Pfund-Hundes von einer fleischbasierten auf eine pflanzliche Ernährung das Leben von bis zu zwei Nutztieren pro Tag retten.“

 

„Zwischen 25 und 30 % der Umweltauswirkungen des Fleischkonsums in den USA stammen aus dem Fleisch, das unseren Katzen und Hunden zugeführt wird.“

 

https://thebeet.com/is-vegan-dog-food-right-for-your-pet-the-research-says-maybe/