DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studie: Milch ist die häufigste Ursache für tödliche Nahrungsmittelallergien bei Kindern

Laut der im medizinischen Fachmagazin BMJ veröffentlichten Daten ist Kuhmilch die häufigste Ursache für einen tödlichen allergischen Schock bei älteren Kindern in Grossbritannien. Die Autoren verfolgten Krankenhauseinweisungen aufgrund von Lebensmittelallergien und damit verbundenen Todesfällen von 1998 bis 2018 in Grossbritannien anhand nationaler Daten. Krankenhauseinweisungen aufgrund von Nahrungsmittelallergien stiegen jedes Jahr um 5,7 %, wobei der grösste Anstieg bei Kindern unter 15 Jahren mit 6,6 % zu verzeichnen war. Obwohl die Todesfallraten sanken, zeigen die Ergebnisse, dass 26 % der Todesfälle durch Kuhmilchallergien verursacht wurden, die jetzt die häufigste Einzelursache für lebensmittelbedingte Todesfälle durch allergischen Schock in Grossbritannien sind. Die Ergebnisse zeigen auch einen mehr als 300%igen Anstieg der Medikamentenverschreibungen für die Notfallbehandlungen von Anaphylaxie (allergischem Schock). Ähnliche Daten zu Krankenhauseinweisungen wurden in Australien und in den USA berichtet. Die Autoren fordern mehr Aufklärung über die Gefahren von Kuhmilchallergien.

 

Anmerkung: Damit nicht genug. Milch und Milchprodukte tragen bekanntlich am meisten dazu bei, den Körper mit kanzerogenen Dioxinen und PCBs schleichend zu vergiften. Trotzdem empfehlen viele Ernährungsorganisationen (wie zum Beispiel die DGE) immer noch Milch und Milchprodukte für eine angeblich «ausgewogene Ernährung», auch für Kinder. Diese Ernährungsdilettanten sind für mich einfach unerträglich!

 

Referenz: Baseggio Conrado A, Ierodiakonou A, Gowland MH, Boyle RJ, Turner PJ. Food anaphylaxis in the United Kingdom: analysis of national data, 1998-2018. BMJ. Published online February 17, 2021. doi: 10.1136/bmj.n251